zur VfL Stenum IV-Startseite

TSV Ippener II – VfL Stenum IV 2:2 (0:1), Döpner mit Sondervorstellung !

23. April 2014 von Holli

Am Dienstag, den 22.04.2014 gab es keinen Sieger in der Partie des TSV Ippener II und dem VfL Stenum IV. Die Hauptschuld daran trägt ganz klar der Mann mit der Pfeife, Ulrich Döpner. Aber der Reihe nach:

In Durchgang eins hatte Stenum die größeren Chancen und ging auch zurecht durch Nils Pucknat in Führung. Der kurz zuvor eingewechselte Andre Stolte hatte schön von der Grundlinie auf Pucki zurückgelegt. Ippener traf lediglich einmal den Pfosten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde das Spiel deutlich härter, was auch daran lag, dass Döpner in Durchgang eins fast alles durchgehen ließ. Ippener kam durch einen berechtigten Foulelfmeter zum Ausgleich, nachdem sie am Anfang der zweiten Hälfte gleich zwei Hundertprozentige vergeben hatten. Stoni bekam für das Foul im Strafraum gelb. Stenum knickte aber nicht ein, sondern wehrte sich nach Kräften. Ippener überzeugte zur Mitte der Hälfte nur mit unangemessener Härte, ein Akteur wurde auch zurecht mit Glatt Rot des Feldes verwiesen. Stenum kam durch eine von Andre abgefälschte Ecke zur erneuten Führung. Danach musste leider auch Stoni (gelbrot) zurecht frühzeitig unter die Dusche. Was dann aber ca. 5 Minuten vor Ende des Spiels passierte, erinnerte stark ans Kuriositätenkabinett:
Ein Pass wurde von Schnappi im 5-Meterraum abgefangen, der Stürmer hechtete aber wie ein Wilder hinterher, prallte von Schnappi ab und beschwerte sich lautstark. Schiri Döpner gab unverständlicherweise “Schiriball”, zudem aber kein Ippener-Spieler erschien. Schnappi fragte extra nach, ob er den Ball per Hand aufnehmen dürfe, was Döpner bejahte. Als er dann ein wenig auf Zeit spielte und dann Ball dann an der 16er-Grenze aufnahm, als ein Stürmer auf ihn zugerannt kam, bölkte der Libero lautstark “Handspiel”. Nach dem Zuruf gab er dann tatsächlich indirekten Freistoß! Der Nachschuß wurde dann zum 2:2 verwandelt.

Nach dem Spiel bekannte er sich wohl zu diesem einen (was ist mit den anderen?) “Blackout”, wovon wir uns natürlich auch nichts kaufen können…

Trotzdem war es eine geschlossene Mannschaftsleistung und das Ergebnis letztendlich auch verdient.

Tore:

0:1 Nils Pucknat (32. Min.)
1:1 TSV2 [Foulelfmeter] (51. Min.)
1:2 Andre Stolte (65. Min.)
2:2 TSV2 (88. Min.)

Stenum spielte mit:

Andre Roos – Jörg Sandfort, Lars Janßen, Michael Cordes – Michael Grams, Nils Pucknat, Jörn Steiner, Stephan Eilemann, Dennis Legler, Michael Golz – Olli Schewe –*– Andre Stolte, Gerd Kilian, Christian Kruse

VfL Stenum IV – SV TuR Abdin III 1:3 (1:1)

22. April 2014 von Holli

Der SV TuR Abdin Delmenhorst konnte am Sonntag, den 13.04.2014 gegen eine arg dezimierte Stenumer Elf mit 3:1 gewinnen. Zur Pause hielten die tapferen Stenumer mit “Aushilfs”-Keeper Gerd im Tor ein 1:1 mit lediglich 9 Feldspielern.

Frohe Ostern

17. April 2014 von Holli

Die vierte Herrenmannschaft des VfL Stenum wünscht

allen Spielern, Trainern, Spielerfrauen, Spielerkindern, Zuschauern und Supportern

frohe Ostertage !

http://www.glamour-gb.com/bilder/anlaesse/ostern//dank_gentechnik_endlich_moeglich_frohe_ostern.jpg

BSV Benthullen – VfL Stenum IV 2:0 (1:0)

6. April 2014 von Holli

Am Freitag, den 04.04.2014 mussten wir uns im Auswärtsspiel dem BSV Benthullen mit 2:0 geschlagen geben.

Vor Beginn an war den Gästen klar, dass man gegen Benthullen nur mit Kampfgeist bestehen kann. Dieser fehlte einigen Akteuren aber in der ersten Hälfte, sodass man nach ca. 20 Minuten ein Gegentor hinnehmen musste. Dabei war auch die Hintermannschaft des Gastgebers immer für einen “Bock” gut, so vergaben Andre, Olli und Tim große Chancen.

In Durchgang zwei nahm Stenum den Kampf an und störte das Aufbauspiel der Benthullener. Diese waren aber allein durch ihre jugendliche Schnelligkeit immer wieder gefährlich, Keeper Schnappi hatte viel zu tun. Mitte der zweiten Hälfte erhöhte der BSV auf 2:0 und Stenum hatte sich mit einer Niederlage abgefunden, ohne allerdings weiterhin im Rahmen seiner heutigen Möglichkeiten alles zu geben.

Tore:

0:1 BSV (18. Min.)
0:2 BSV (72. Min.)

Stenum spielte mit:

Andre Roos – Marc Teschner, Michael Grams, Michael Cordes – Tim Lange, Jörn Steiner, Michael Golz, Nils Pucknat, Torben Bendt – Olli Schewe, Andre Stolte –*– Tobias Dahnken, Torben Lohwasser

Mannschaftssitzung am 04.05.2014

4. April 2014 von Tobi

Vor dem Heimspiel gegen Ganderkesee am 04.05.2014 wollen wir uns zu einer Mannschaftssitzung zusammen finden, um die kommende Saison zu besprechen. Entsprechend treffen wir uns etwas früher als sonst. Bitte versucht es, um 8:30 Uhr alle einzurichten, auch wenn Ihr an dem Tag vielleicht nicht aktiv spielen könnt.

Gebt bei der Umfrage bitte eben an, ob Ihr dabei seid:
http://doodle.com/pyws88c5k6ppr2pe#table

Danke!

04.04.2014: Auswärtsfahrt & Schnitzelessen

31. März 2014 von Tobi

Am Freitag, den 04.04.2014 steht das Auswärtsspiel in Benthullen auf dem Programm. Wie auch im Vorjahr wird die Reise mit dem Bus angetreten. Nach dem Spiel gibt es darüber hinaus die Möglichkeit eines gemeinsamen Schnitzelessens im Stedinger Hof in Bookholzberg.

Das Programm im Einzelnen:

  • ab 18:00 uhr Treffen im Stedinger Hof
  • um 18:15 Uhr Abfahrt am Stedinger Hof in Bookholzberg
  • um 19:30 Uhr Anpfiff in Benthullen
  • gegen 22:00 Uhr (ca.) Abfahrt in Benthullen
  • ab ca. 22:30 Uhr Schnitzelessen im Stedinger Hof

Damit sowohl für den Bus, als auch das Spiel und das spätere Schnitzelessen geplant werden kann, gebt bei der Umfrage bitte schnellstmöglich verbindlich an, ob ihr dabei seid:

http://doodle.com/5u5c5gcxr44f92yy2kfcivsg/admin#table

Danke!

Tobias Dahnken gefällt dieser Artikel

VfL Stenum IV – Kickers Ganderkesee 3:0 (2:0)

30. März 2014 von Tobi

Am Sonntag, den 30.03.2014 hat der VfL Stenum IV gegen die Ganderkeseer Kickers mit einem ungefährdeten 3:0 den zweiten Sieg der Rückrunde eingefahren.

Von Beginn an war der VfL dabei die bessere Mannschaft und hatte das Spiel im Griff, bis da erst Tor fiel, sollte es aber über eine halbe Stunde dauern und es brauchte einen Distanzschuss von Marc Teschner, dessen Bogenlampe sich aus 25 Metern von halbrechter Position ins lange Eck senkte.

Sieben Minuten später konnte der VfL auf 2:0 erhöhen. Torschütze war wieder Marc Teschner, der einen Foulelfmeter nach Vergehen an Torben Bendt verwandelte.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastgeber, die die Führung letztlich sicher verwalteten, während sich die Gäste zunehmend an Schiedsrichter Kienast rieben, der ja zuletzt nicht selten durch nicht immer ganz ausgeglichenes und nachvollziehbares Pfeifen aufgefallen ist.

In der 90. Minute konnte das Ergebnis dann noch auf 3:0 hochgeschraubt werden, da André Stolte einen Konter nach feinem Zuspiel abschloss.

Tore:
1:0 (32.) Marc Teschner
2:0 (39./FE) Marc Teschner
3:0 (90.) André Stolte

Gelbe Karten: 2 für Kickers Ganderkesee

Es spielten:
Torben Lohwasser – Rainer Bartels, Michael Cordes, Lars Janßen – Torben Bendt, Michael Golz, Daniel Kühnemund, Nils Pucknat, Jörn Steiner, Marc Teschner – Tim Lange – Michael Grams, André Stolte, Henning Traut, Malte Ulrich

TuS Heidkrug II – VfL Stenum IV 1:1 (0:1)

23. März 2014 von Tobi

Am Sonntag, den 23.03.2014 hat sich der VfL Stenum IV bei der Zweitvertretung des TuS Heidkrug ein 1:1 Unentschieden erkämpft.

Dabei hatte der VfL die Partie von Beginn an eigentlich im Griff und in der ersten Halbzeit hatte man klar mehr vom Spiel, auch wenn die ganz großen Tormöglichkeiten ausblieben. In der 28. Minute war dann aber die 1:0 Führung fällig, die Torben Bendt per Foulelfmeter markierte, nachdem Nils Pucknat zuvor bei einem Angriff über die linke Seite im Strafraum zu Fall gebracht wurde.

Gegen Ende der zweiten Hälfte lief dann unsäglicherweise der mit einer überaus fair geführten Partie im Allgemeinen hoffnungslos überforderte Unaprteiische Kienast zur Hochform auf und glänzte im Minutentakt mit Fehlentscheidungen, die – und das muss sich der VfL leider vorwerfen lassen – die Stenumer zur Weißglut brachten und die ihrem Unmut dann zunehmend auch freien Lauf ließen.

Dies gipfelte in der 41. Minute in einer gelb-roten Karte für Spielmacher Torben Bendt, der im Rahmen heftiger Proteste gegen den Schiedsrichter in einer Situation gleich zwei gelbe Karten in Folge kassierte und das Feld verlassen musste.

Der VfL musste dadurch im zweiten Durchgang die Taktik umstellen und gab die bis dahin sicher geführte Partie in Unterzahl leider aus der Hand und die Gastgeber hatten ihrerseits im zweiten Durchgang nun etwas mehr vom Spiel.

Zwar verteidigte der VfL wacker und ließ aus dem Spiel heraus auch nicht viel zu, musste in der  68. Minute aber nach einer Ecke den Ausgleich durch einen Kopfball des vernachlässigten Heidkruger Angreifers hinnehmen.

In der Folge entwickelte sich dann noch einmal eine offene Partie mit weiterhin leichten Vorteilen für den TuS Heidkrug, der VfL brachte mit hohem kämpferischen Einsatz aber zumindest das Unentschieden über die Zeit und hat dabei vor allen Dingen auch die vom verletzungsbedingten ‘Aushilfscoach’ Tobias Ihde hoffnungsvoll gewünschte Disziplin gegenüber dem anhaltend konfus pfeifenden Unparteiischen im zweiten Durchgang eindrucksvoll an den Tag gelegt, wofür auch ein echtes Lob gebührt.

Am kommenden Sonntag wird daran auch nahtlos anzuknüpfen sein, denn dann wartet mit Helmut Kienast zum dritten Mal innerhalb von fünf Spielen der gleiche Referee.

Unter den gegebenen Umständen muss und kann der VfL unter dem Strich mit diesem Punkt am Ende zumindest zufrieden sein und behauptet zumindest mal seinen Platz im gesicherten Niemandsland der Tabelle.

Tore:
0:1 (28./FE) Torben Bendt
1:1 (68.)

Gelbe Karten: Torben Bendt, Nils Pucknat; 1 für TuS Heidkrug II

Gelb-rote Karte: Torben Bendt (41.)

Es spielten:
Torben Lohwasser – Michael Cordes, Tim Lange, Jörg Sandfort – Torben Bendt, Stephan Eilemann, Nils Pucknat, Jörn Steiner, Henning Traut – Rainer Bartels, André Stolte – Michael Golz, Dennis Legler, Olli Schewe, Marc Teschner

Christian Kruse, Tobias Dahnken gefällt dieser Artikel

VfL Stenum IV – SV Atlas Delmenhorst III 5:0 (3:0)

16. März 2014 von Tobi

Im dritten Spiel der Rückrunde hat der VfL Stenum IV am Sonntag, den 16.03.2014 den ersten Sieg gelandet und den SV Atlas Delmenhorst III souverän und ungefährdet mit 5:0 (3:0) geschlagen.

Von Beginn an bestimmte der VfL dabei die Partie und zeigte in der ersten halben Stunde die wohl beste Leistung seit langem, stand hinten kompakt und erarbeitete sich in der Offensive zahlreiche Möglichkeiten.

Drei davon konnte der VfL bereits im ersten Durchgang verwerten und so ging es nach Treffern von Tim Lange, Stephan Eilemann und dem heute im Sturm agierenden Rainer Bartels mit einer komfortablen Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel flachte die Partie dann etwas ab, Stenum nahm den hohen Druck der Anfangsphase aus der Partie und verwaltete weitgehend das Ergebnis. Gegen Ende des zweiten Durchgangs konnte Rainer Bartels aber zwei weitere Treffer markieren und damit sein Dreierpack vervollständigen, was gleichzeitig auch den 5:0 Endstand bedeutete.

Tore:
1:0 (18.) Tim Lange
2:0 (27.) Stephan Eilemann
3:0 (37.) Rainer Bartels
4:0 (76.) Rainer Bartels
5:0 (82.) Rainer Bartels

Gelbe Karten: Nils Pucknat; 1 für SV Atlas Delmenhorst

Es spielten:
André Roos – Michael Cordes, Tobias Ihde, Jörg Sandfort – Torben Bendt, Tim Lange, Nils Pucknat, Jörn Steiner, Marc Teschner – Stephan Eilemann, Rainer Bartels – Michael Golz, Lars Janßen, Olli Schewe, André Stolte, Malte Ulrich

Harpstedter TB III – VfL Stenum IV 3:1 (2:0)

15. März 2014 von Tobi

Die Neuauflage der wegen der schweren Verletzung von Julian Burkhardt im November abgebrochenen Partie hat der VfL Stenum IV gegen den Harpstedter TB III mit 1:3 (0:2) verloren. Der VfL Stenum hatte dabei auf sein Heimrecht verzichtet und die Reise nach Harpstedt angetreten.

Zu Beginn kam der VfL dann richtig gut in das vom Unparteiischen Gerhard Prescher gewohnt unaufgeregt geleitete Spiel und gestaltete die erste Viertelstunde verhältnismäßig druckvoll, ohne aber zu zählbarem Erfolg zu kommen. Mit zunehmender Spielzeit kam der Harpstedter TB dann aber besser ins Spiel und beim VfL ließ der Offensivdruck im gleichen Maße nach. Zwar verteidigte man über weite Strecken mit hohem Einsatz gut und konsequent, zweimal war die VfL-Defensive aber unachtsam und so kamen die Platzherren noch im ersten Durchgang zu zwei vermeidbaren Treffern.

Nach dem Seitenwechsel bäumte sich der VfL dann erneut auf und legte eine kämpferisch richtig gute halbe Stunde hin, in der man sich auch eigene Tormöglichkeiten erspielte und in der 65. Minute durch einen feinen Distanzschuss aus 25 Metern von Marc Teschner zum 1:2 Anschlusstreffer kam.

Die weiteren Angriffsbemühungen wurden dann aber von einem neuerlichen Treffer der Harpstedter jäh unterbrochen und auch wenn der VfL bis zur letzten Minute kämpferisch alles in die Waagschale warf, war das Spiel damit vorentschieden und in den Schlussminuten spielte der HTB die Führung relativ ungefährdet runter.

Unterm Strich kann man festhalten, dass ohne die zwischenzeitlichen Schwächephasen und mit einer etwas konsequenteren Offensivstrategie durchaus was drin gewesen wäre an diesem Abend. Auf der anderen Seite hat man gegen Harpstedt aber auch schon deutlich schlechter ausgesehen und über 90 Minuten betrachtet hatten die Gastgeber einen kleinen Tick mehr vom Spiel, so dass der Sieg wahrscheinlich in Ordnung geht. Kämpferisch auf jeden Fall eine Leistung, auf der sich aufbauen lässt und aus der sicherlich auch bald Punkte resultieren werden. Vielleicht ja schon am Sonntag, wenn der SV Atlas Delmenhorst III zu Gast in Stenum ist.

Tore:
1:0 (25.)
2:0 (35.)
2:1 (65.) Marc Teschner
3:1 (77.)

Es spielten:
André Roos – Michael Cordes, Tobias Ihde, Jörg Sandfort – Tim Lange, Nils Pucknat, Jörn Steiner, Marc Teschner, Henning Traut – Rainer Bartels, Timo Richter – Stephan Eilemann, Daniel Kühnemund, Michael Tönjes, Malte Ulrich



Dittsche-Forum.de - das wirklich wahre Forum!
The Story of Niklas & Tim-Luca Ihde
Interessantes aus dem Web, inkl. kostenlosem Webkatalog