zur VfL Stenum IV-Startseite

Monatsarchiv für August 1907

Kreispokal: VfL Stenum AH – SG Döhlen/G’kneten

Sonntag, August 25th, 1907

Im Altherren-Kreispokal zog der VfL Stenum am Mittwoch, den 29.08.2007 in der ersten Runde im Duell mit der Altherren-Vertretung der SG Döhlen/Großenkneten mit 4:6 den Kürzeren und ist damit ausgeschieden.

Harpstedter TB II – VfL Stenum AH 1:2 (0:1)

Sonntag, August 25th, 1907

harpstedter-tb-vfl-stenum-ah.jpgAm Freitag, den 24.08.2007 war der VfL Stenum AH zu Gast bei der Zweitvertretung des Harpstedter Turnerbundes und hat über hohen kämpferischen Einsatz mit einem Rumpfkader am Ende einen glücklichen 2:1-Sieg behauptet.

Der VfL war aufgrund vieler Absagen an diesem Tag mit nur 12 Leuten nach Harpstedt gereist und musste so insbesondere die Abwehrreihe um Libero Mike Swatschina neu formieren, die gerade zu Beginn einige Minuten brauchte, um sich zu finden. Als sich dann nach wenigen Minuten auch noch Volker Sölbrandt verletzte, war das Auswechselkontingent in der 10. Minute bereits erschöpft, als Christian Terwellen sich fünf Minuten darauf ebenfalls verletzte, das Feld aber nicht mehr verlassen konnte, musste erneut umgestellt werden und der angeschlagene Terwellen ging in die Spitze, während sich der Rest des Teams zurück zog.

Der Harpstedter TB versuchte die Gunst der Stunde zu Nutzen und hat ständig den Weg nach vorn gesucht und kam durch die vielen Umstellungen in den VfL-Reihen auch zu mehreren Chancen, die Keeper Torben Lohwasser aber allesamt zunichte machen konnte, vereinzelt klärten auch Kiy und Ihde Großchancen als letzter Mann vor der Linie. Da ansonsten der HTB im Abschluss sehr unglücklich agierte, konnte Stenum das 0:0 auch in der Drangphase der Harpstedter Mitte der ersten Hälfte behaupten.

In der 30. Minute führte dann einer der VfL-Angriffe zum Ziel und einen schönen Gegenzug legte Christian Kruse auf den angeschlagenen Terwellen ab, der aus 18 Metern mit letzter Kraft den Ball mit links ins Tor zog. Danach zeigten sich die Platzherren etwas geschockt und das Ende der ersten Hälfte konnte der VfL etwas ausgeglichener gestalten. Bis zur Pause passierte allerdings nichts mehr, bis auf eine weitere Verletzung in den Stenumer Reihen: auch Andreas Jordt zog sich eine Zerrung zu und so galt es in Halbzeit zwei, gleich zwei verletzte Spieler zu kompensieren.

Entsprechend hatte man sich auf einen Sturmlauf der Gastgeber eingestellt, die aber selbst auf verschiedenen positionen gewechselt hatten und einige Minuten brauchten, um sich zu finden. Und diese Phase nutzte Stenum eiskalt und bereits drei Minuten nach Wiederbeginn spielte Marco Janson Christian Terwellen im Strafraum frei und dieser machte aus halblinker Position das wichtige 2:0.

Davon beflügelt entwickelte sich in der Folge ein ausgeglichenes Spiel, ca. ab der 60. Minute ließen dann bei den dezimierten Gästen aber die Kräfte nach und so kam der HTB erneut besser auf und die letzte halbe Stunde gehörte klar den Platzherren, während sich Stenum AH darauf beschränken musste, die Führung mit Mann und Maus und zwei Verletzten zu verteidigen.

Dies gelang kurzum bis zur 80. Minute auch sehr gut, dann gelang dem Harpstedter TB nach einem Durcheinander in der VfL-Defensive und mehreren missglückten Klärungsversuchen mit einem Schuss aus 16 Metern der 1:2-Anschlusstreffer und die Partie wurde in der Schlussphase noch einmal hitzig, erst recht als der Schiedsrichter zunächst zwei Minuten Nachspielzeit anzeigte, daraus dann vier machte und am Ende sogar fünf Minuten nachspielen ließ. Mit letzter Kraft und hohem kämpferischen Einsatz brachte der VfL den Sieg aber über die Zeit.

Die Partie wurde im Übrigen von einem Harpstedter Jungschiedsrichter geleitet, nachdem der angesetzte Schiedsrichter Henning Helms nicht erschienen war und sieht man von der hitzigen Schlussphase einmal ab, machte dieser seine Sache weitestgehend sehr gut.

Es spielten:
Torben Lohwasser – Tobias Ihde, Christopher Kiy, Mike Swatschina – Harald Hoffmann, Marco Janson, Jörg Sandfort, Volker Sölbrandt, Christian Terwellen – Andreas Jordt, Christian Kruse – Timo Bureck

Tore:
0:1 (30.) Christian Terwellen
0:2 (48.) Christian Terwellen
1:2 (80.)

Spieler des Tages: Christian Terwellen

Gelbe Karten:
Christian Kruse, 2 für Harpstedter TB

Zuschauer: 25

Niedersachsenpokal: VfL Stenum AH – TuS Varrel

Donnerstag, August 22nd, 1907

vfl-stenum-ah-tus-varrel.jpgAm Mittwoch, den 22.08.2007 trafen die Alten Herren des VfL Stenum in der ersten Runde des Niedersachsen-Pokals zuhause auf den TuS Varrel. Leider musste man sich dem Gast aber am Ende im Elfmeterschießen geschlagen geben, nachdem es nach regulärer Spielzeit 3:3 gestanden hatte. Nähere Infos zum Spiel folgen in Kürze.

VfL Stenum AH – Eintracht Delmenhorst II 6:3 (4:0)

Montag, August 19th, 1907

vfl-stenum-ah-eintracht-delmenhorst.jpgAm Sonntag, 19.08.2007, empfing der VfL Stenum AH zum ersten Heimspiel der Saison das Team von Eintracht Delmenhorst II, einen der Aufsteiger aus der dritten Kreisklasse.

Im ersten Durchgang konnten die Gäste aber nur in den ersten Minuten das Spiel offen gestalten, ehe sich der VfL ein deutliches Übergewicht erspielte. Nachdem zunächst mehrere vereinzelte Chancen verspielt wurden, brachte die 15. Spielminute dann die 1:0-Führung. Marco Janson tankte sich auf der linken Mittelfeldseite durch und legte dann quer auf Torben Bendt, der aus kurzer Distanz zum 1:0 verwandelte.

Von diesem ersten Treffer zeigten sich die Gäste noch wenig geschockt und suchten weiter den Weg nach vorne, scheiterten aber zumeist bereits im Mittelfeld, der gut gestaffelten VfL-Abwehr oder dem auch heute wieder gut aufgelegten Keeper Lohwasser, der die wenigen Chancen der Gäste zunichte machte.

In der 27. Minute folgte dann bereits das 2:0, nachdem Mike Swatschina einen Freistoß von der Mittellinie lang in den Strafraum auf Harald Hoffmann schlug und dieser den Ball klasse annahm und aus acht Metern einschob.

Spätestens in den folgenden fünf Minuten schien die Gegenwehr der Gäste gebrochen, denn nach schönem Zuspiel von Marco Janson zog Christian Terwellen aus halbrechter Position im 16er zum 3:0 ab, kurz darauf glänzte Marco Janson erneut als Vorbereiter und Harald Hoffmann verwertete dessen Vorarbeit zum 4:0-Halbzeitstand, womit die Partie entschieden schien.

Nach der Pause zeigten sich die Gäste aber zum Erstaunen aller deutlich verbessert und unterstützt durch zunehmende Lässigkeiten im VfL-Spiel im Glauben der sicheren Führung kam die Eintracht noch einmal in Spiel und war in den ersten 25 Minuten der zweiten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft. Durch zu wenig Gegenwehr in Mittelfeld und Abwehr kamen die Delmenhorster so zwischen der 60. und 74. Minute zu insgesamt drei Treffern und mit dem Stand von 4:3 drohte das Spiel noch einmal zu kippen.

Kurz nach dem dritten Gegentreffer gelang dem VfL aber der Befreiungsschlag und nach schönem Zuspiel von Christian Terwellen konnte dessen Bruder Peter zum erlösenden 5:3 einschieben, womit der letzte Willen der Eintracht gebrochen war und Stenum das Spiel wieder in den Griff bekam.

Fünf Minuten vor dem Ende war es dann erneut Peter Terwellen, der einen Pass von Harald Hoffmann auf der linken Angriffsseite aufnahm, auf den gegnerischen Keeper zulief und diesen mit einem feinen Lupfer zum 6:3-Endstand überlistete.Unterm Strich ein sicherlich verdienter Erfolg, der aber durch die Nachlässigkeiten zu Beginn der zweiten Hälfte zwischenzeitlich gefährdet war.

Es spielten:
Torben Lohwasser – Helge Behrens, Christopher Kiy, Mike Swatschina, Ingo Witt – Torben Bendt, Harald Hoffmann, Tobias Ihde, Marco Janson – Olaf Janson, Christian Terwellen – Andreas Jordt, Jens Meyer, Jörg Sandfort, Peter Terwellen

Tore:
1:0 (15.) Torben Bendt
2:0 (27.) Harald Hoffmann
3:0 (30.) Christian Terwellen
4:0 (33.) Harald Hoffmann
4:1 (60.)
4:2 (67.)
4:3 (74.)
5:3 (78.) Peter Terwellen
6:3 (85.) Peter Terwellen

Spieler des Tages: Marco Janson

Gelbe Karten:
Olaf Janson; 3 für Eintracht Delmenhorst

Zuschauer: 30

Der VfL AH-Kader 2007/2008

Freitag, August 16th, 1907

Der Kader der des VfL Stenum AH umfasst aktuell 23 Aktive:

Bartels, Rainer
Behrens, Helge
Bendt, Torben
Cordes, Michael
Heise, Ingo
Hoffmann, Harald
Ihde, Tobias
Janson, Marco
Janson, Olaf
Jordt, Andreas
Kiy, Christopher
Kruse, Christian
Lohwasser, Torben
Lorenz, Bernd
Meyer, Jens
Oltmanns, Marco
Sandfort, Jörg
Sanner, Jörg
Sölbrandt, Volker
Swatschina, Mike
Terwellen, Christian
Terwellen, Peter
Witt, Ingo

Coach: Wolfgang Hoffmann

VfL AH startet mit Derbysieg

Dienstag, August 13th, 1907

vfl-stenum-ah-vfl-stenum.jpgZum Auftakt der Saison 2007/08 in der 2. Kreisklasse entschieden die Alten Herren des VfL Stenum das Derby gegen die eigene IV. Herren mit 2:1 für sich.

Nachdem das Spiel durch den ungewöhnlicherweise fehlenden Schiedsrichter Prescher mit etwa einer halben Stunde Verspätung und bei sommerlichen Temperaturen auf dem Hauptplatz angepfiffen wurde, kam die Vierte dabei deutlich besser ins Spiel und als man auf seiten der Alten Herren noch gar nicht richtig bei der Sache war, stand es in der 3. Minute auch schon 1:0 durch Jan-Oliver Schewe.

Es dauerte in der Folge einige Zeit, bis sich Stenum AH auf das eigene Spiel besann und erst ab ca. der 20. Minute konnte man das Spiel ausgeglichener gestalten und sich erste ernsthafte Torchancen erspielen. Eine davon vergab in der 28. Minute Peter Terwellen, doch den Abpraller vom gegnerischen Torhüter verwandelte aus dem Rückraum Marco Janson zum 1:1-Ausgleich.

Bis zur Pause blieb das Spiel dann weitestgehend ausgeglichen mit vereinzelten Chancen auf beiden Seiten, aber auch dank des gut aufgelegten Keepers Torben Lohwasser ohne weitere Tore.

Im zweiten Durchgang erwischten dann die Alten Herren den etwas besseren Start und erspielten sich ein leichtes Übergewicht, wenngleich auch jetzt wieder vereinzelte Tormöglichkeiten auf beiden Seiten teilweise leichtfertig vergeben wurden.

Anders aber in der 65. Minute, als sich Marco Janson nach einem schönen Angriff über die halblinke Seite durchsetzte und aus kurzer Distanz den 2:1-Führungstreffer markieren konnte. Bei diesem Ergebnis sollte es bis zuletzt bleiben, wenngleich sich Stenum IV nicht aufgab und versuchte, den neuerlichen Ausgleich zu markieren.

In dem noch nicht hochklassigen, aber jederzeit spannenden Spiel sollten aber keine weiteren Tore mehr fallen und so startet der VfL AH mit drei wichtigen Punkten in die Saison 2007/08. Besonderer Dank gilt noch einmal Burhanettin Akyol, der kurzfristig als Schiedsrichter eingesprungen ist und seine Sache bei diesem umkämpften Derby sehr gut machte.

Es spielten:
Torben Lohwasser – Rainer Bartels, Bernd Lorenz, Mike Swatschina, Ingo Witt – Torben Bendt, Harald Hoffmann, Olaf Janson, Christian Terwellen – Marco Janson, Peter Terwellen – Tobias Ihde, Christopher Kiy, Christian Kruse, Marco Oltmanns

Tore:
0:1 (03.)
1:1 (28.) Marco Janson
2:1 (60.) Marco Janson

Spieler des Tages: Mike Swatschina

Gelbe Karten:
Torben Bendt, Marco Janson

Zuschauer: 40

  • Suchen

  • Nächste Termine

    • No events.

    Terminkalender

    August 1907
    M D M D F S S
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031