zur VfL Stenum IV-Startseite

Monatsarchiv für August 1908

VfL AH punktgleich mit SCD und RWH II an der Spitze

Montag, August 31st, 1908

Am 4. Spieltag der 1. Kreisklasse hat der VfL AH durch den (leider kampflosen) Dreier gegen den VfR Wardenburg gemeinsam mit dem SC Dünsen und RW Hürriyet II die Spitze der 1. Kreisklasse erklommen. Alle drei Teams haben in vier Spielen zehn Punkte eingefahren, die beiden Kontrahenten weisen allerdings das bessere Torverhältnis auf.

Neben dem VfR Wardenburg ließen auch alle weiteren bisher noch verlustpunktfreien Konkurrenten an der Ligaspitze Federn: Der TuS Heidkrug II verlor mit 1:5 überraschend klar beim VfL Stenum III, noch viel überraschender kam die Bezirksliga-Reserve des RW Hürriyet beim bisherigen Schlusslicht Bookholzberg nicht über ein 3:3 hinaus, vielleicht auch darauf zurück zu führen, dass die erste Mannschaft der Delmenhorster nun auch einmal zeitgleich spielen musste.

Auf jeden Fall kommt es somit am kommenden Freitag zu einem echten Spitzenspiel, wenn der VfL Stenum AH bei RW Hürriyet II aufläuft.

VfL Stenum AH – VfR Wardenburg II 5:0 (kampflos)

Montag, August 31st, 1908

Am Sonntag, den 31.08.2008 stand die Partie des VfL Stenum AH gegen die bis dahin noch verlustpunkt-freie Zweitvertretung des VfR Wardenburg auf dem Programm.

Aber die Truppe von Spielertrainer Ralf Cordoni hatte sich am Vorabend auf dem Oldenburer Stadtfest offenbar entschieden, die Fahrt nach Stenum nicht anzutreten und hielt es auch nicht für nötig, den VfL oder die Staffelleitung davon zu informieren.

So wartete die Heimmannschaft vergebens auf den Gast aus Wardenburg und auch Schiedsrichter Günter Gehrau war vergeblich angereist. So steht zwar ein kampfloses 5:0 für den VfL zu Buche, ein sportlicheres Verhalten der Gäste wäre aber wünschenswert gewesen.

Fotosession am 31.08.2008

Freitag, August 28th, 1908

Da für Sonntag, den 31.08.2008 mit 28° und strahlendem Sonnenschein bestes Wetter angesagt ist, nutzen wir den Tag für Spieler- und Mannschaftsfotos.

Szenefotograf Jörg Bösche wird sich die Ehre geben und zunächst während und nach dem Spiel gegen den VfR Wardenburg (ca. 11 Uhr) den VfL AH ablichten, am Mittag dann die dritte Herrenmannschaft vor ihrem Heimspiel um 13.15 Uhr in ihren nigelnagelneuen Trainingsanzügen im Bild festhalten und dann am Nachmittag ab 15 Uhr für die erste Herrenmannschaft eine Videodokumentation des Kicks gegen Frisia Wilhelmshaven anfertigen.

Wäre also klasse, wenn auch alle nicht aktiv spielenden Mannschaftsmitglieder möglichst vollzählig anwesend und im richtigen Anzug gekleidet sind. :)

Der 3. Spieltag im Überblick

Mittwoch, August 26th, 1908

Hier der obligatorische Spieltags-Berichte des Delmenhorster Kreisblatts, wie immer auch online zu finden.

Ebenfalls online findet sich auch der zusätzliche Bericht der Nordwest-Zeitung, der den klangvollen Namen „Dünsen stolpert über VfL-Oldies“ trägt.

SC Dünsen – VfL Stenum AH 3:3

Montag, August 24th, 1908

SC Dünsen - VfL Stenum AHAm Sonntag, den 24.08.2007 war der VfL Stenum AH zu Gast beim SC Dünsen, einem der Titelaspiranten der 1. Kreisklasse. Am Ende einer torreichen und spannenden Partie trennten sich beide Teams dabei 3:3.

Dabei legte der VfL AH wie auch im Pokalspiel unter der Woche einen Blitzstart hin und konnte bereits in der 1. Minute in Führung gehen, nachdem Dennis Haren einen von Volker Sölbrandt getretenen Freistoß von der linken Seite verwandelte und der SC Dünsen damit kalt erwischt wurde.

Spielszene 1 SC Dünsen - VfL Stenum AH

Kalt erwischt: Bereits in der 1. Spielminute zappelt der Ball das erste Mal
im Dünsener Netz.
In der Folge entwickelte sich eine temporeiche, ansehnliche und ausgeglichene Partie, in der es dem Favoriten gelang, den Spielstand bis zur Pause durch Tore von Koss in der 17. und Schumacher in der 26. Minute zu drehen, wobei der VfL AH insgesamt mehr Spielanteile und Torchancen zu verzeichnen hatte, zunächst aber erfolglos blieb.

Nach der Pause legten die Gäste aber nach und so konnten durch einen Doppelschlag von Christian Terwellen in der 48. und 50. Minute (nach Vorbereitungen von Torben Bendt und Harald Hoffmann) das Spiel seinerseits noch einmal drehen.

In der Folge hatte der VfL weiterhin gute Möglichkeiten und mehrfach die Chance, das Spiel vorzeitig zu entscheiden, blieb aber glücklos und traf in dieser Partie zudem insgesamt auch fünf mal nur das Aluminium.

Spielszene 2 SC Dünsen - VfL Stenum AH

Knapp verfehlt: So wie hier Torben Bendt per Freistoß versucht der VfL Stenum AH
mit dem 4:2 die Entscheidung herbeizuführen, bleibt aber ohne Erfolg.
Umso ärgerlicher, dass sich dies wie so häufig rächte und der favorisierte SC Dünsen in der 80. Minute zum schmeichelhaften Ausgleich durch Riedebusch kam.

So bleibt unterm Strich ein Unentschieden in einem rassigen und ausgeglichenen Spiel zweier engagierter Teams, das der VfL AH aber eigentlich vorzeitig für sich hätte entscheiden müssen.

Tore:
0:1 (01.) Dennis Haren
1:1 (17.)
2:1 (26.)
2:2 (48.) Christian Terwellen
2:3 (50.) Christian Terwellen
3:3 (80.)

Es spielten:
Torben Lohwasser – Jörg Sanner, Mike Swatschina, Ingo Witt – Rainer Bartels, Torben Bendt, Harald Hoffmann, Marco Janson, Volker Sölbrandt – Dennis Haren, Christian Terwellen – Michael Cordes, Markus Mokros

Spieler des Tages: wieder einmal die Mannschaft, die mit einer geschlossenen Leistung überzeugt hat

Gelbe Karten: Jörg Sanner

Locker eine Runde weiter…

Samstag, August 22nd, 1908

…berichtet am 22.08.2008 auch das Delmenhorster Kreisblatt von der ersten Runde des Niedersachsen-Pokals, wobei dies gleichermaßen auf den VfL Stenum AH als auch auf unseren Nachbarn aus Delmenhorst, den DTB zutrifft.

TuS Emstekerfeld – VfL Stenum AH 0:4 (0:3)

Freitag, August 21st, 1908

TuS Emstekerfeld - VfL Stenum AHIn der 1. Runde des Niedersachsen-Pokals der Altherren war der VfL Stenum am Mittwoch, den 20.08.2008 beim TuS Emstekerfeld zu Gast und ist hier ungefährdet mit 4:0 eine Runde weiter gekommen.

Der VfL erwischte dabei einen Traumstart und konnte bereits in der 1. Spielminute die Führung erzielen, ohne dass die Gastgeber auch nur einen einzigen Ballkontakt zu verzeichnen hatten. Nach dem Anstoß spielten sich zunächst Jörg Sandfort und Rainer Bartels den Ball in der eigenen Abwehrreihe schier endlos hin und her, ehe Marco Janson den Ball abholte, schnell auf den Flügel zu Kai Künzel brachte und dieser in den Strafraum flankte, wo Uwe Steffen mit einer schönen Direktabnahme aus ca. 10 Metern verwandelte.

Bereits sechs Minuten später konnte diese Führung dann ausgebaut werden. Kai Künzel, kurz zuvor noch Vorbereiter, nutzte dabei eine verunglückte Faustabwehr des gegnerischen Torhüters nach einem Schussversuch von Timo Frers und nickte per Kopf aus kurzer Distanz ein.

Niedersachsen-Pokal: TuS Emstekerfeld - VfL Stenum AH

Wolfgang Hoffmann und Jens Meyer bestaunen das sehenswerte Spiel nach der schnellen 2:0-Führung ganz beruhigt.
Diese Führung im Rücken gab dem VfL-Spiel weitere Sicherheit und so lief der Ball über die gesamte erste Halbzeit hinweg sehenswert durch die eigenen Reihen und Stenum erspielte sich immer wieder Tormöglichkeiten, die aber zumeist ungenutzt blieben. Die besten vergaben dabei Kai Künzel per Kopf und Timo Freers mit einem Pfostenschuss, in der 33. Spielminute fiel dann aber das vorentscheidende 3:0. Uwe Steffen hatte sich auf der linken Angriffsseite durchgetankt und nachdem sein eigener Schussversuch in der gegnerischen Abwehrreihe abgeprallt war, fand der zweite Versuch von Thomas Baake seinen Weg ins Tor und schlug aus etwa 18 Metern von halblinker Position unhaltbar im rechten unteren Eck ein.

In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs hatte dann auch der TuS Emstekerfeld noch einmal zwei gute Tormöglichkeiten, vergab aber beide und so ging es mit einer beruhigenden 3:0-Führung in die Pause.

Niedersachsen-Pokal: TuS Emstekerfeld - VfL Stenum AH

Kurz vor der Pause sucht der TuS Emstekerfeld noch einmal den Anschluss,
bleibt aber ohne Erfolg.
Wie so häufig schaltete der VfL AH dann aufgrund der Führung mit Beginn der zweiten Halbzeit einen Gang zurück und zeitgleich merkte man, dass die Platzherren noch einmal alles in die Waagschale werfen wollten, um den Anschluss zu suchen. So hatte der TuS in den ersten 10 Minuten nach Wiederbeginn seine beste Phase des Spiels, die Stenum aber aufgrund der gut gestaffelten Defensive und des sicheren Rückhalts Holger Willms, der an diesem Abend das Tor hütete, schadlos überstand.

Nach der kurzen Drangphase besannen sich die Gäste wieder auf Ihr Spiel und ließen den Ball wieder sicherer durch die eigenen Reihen laufen und kamen so wieder zu eigenen Tormöglichkeiten und Mitte der zweiten Hälfte auch zum 4:0. Nachdem sich Harald Hoffmann durch das Mittelfeld gewühlt hatte, war es Thomas Baake, der seinen Pass in die Spize aufnahm und seinen zweiten Treffer des Tages markierte.

In den letzten Minuten erspielte sich der VfL weitere gute Möglichkeiten, ließ diese aber ungenutzt, so dass es am Ende beim 4:0 blieb. Unterm Strich ein absolut verdienter Erfolg dank einer geschlossenen und trotz der schlechten Wetterbedingungen auch spielerisch sehenswerten Mannschaftsleistung. In der nächsten Runde darf sich der VfL Stenum AH jetzt auf ein Heimspiel freuen, der Gegner wird voraussichtlich noch am kommenden Wochenende ausgelost.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle noch einmal den sympathischen und fairen Sportsfreunden aus Emstekerfeld, die nicht nur durch ihre äußerst faire Spielweise auf dem Platz, sondern auch durch die kameradschaftliche Einstellung nach dem Spiel glänzten und den angereisten Gast aus Stenum bei einem lockleren Plausch auch noch auf ein Bier einluden.

Tore:
0:1 (01.) Uwe Steffen
0:2 (07.) Kai Künzel
0:3 (33.) Thomas Baake
0:4 (58.) Thomas Baake

Es spielten:
Holger Willms – Rainer Bartels, Sascha Rustler, Jörg Sandfort – Thomas Baake, Harald Hoffmann, Marco Janson, Volker Sölbrandt, Uwe Steffen – Timo Frers, Kai Künzel – Tobias Ihde, Markus Mokros, Ingo Witt – Michael Cordes

Gelbe Karten: nicht benötigt

Spieler des Tages: wieder einmal die Mannschaft, aus der kein einzelner Spieler hervorzuheben ist

Kassen-, Wasser- und Wertsachenwart: Jens Meyer

Zuschauer: im ersten Durchgang 7, im zweiten 13.

Der 2. Spieltag im Überblick

Dienstag, August 18th, 1908

Delmenhorster Kreisblatt vom 20.08.2008

Das Delmenhorster Kreisblatt gibt wie immer einen Kurzüberblick über den vergangenen Spieltag. Hier geht es auch zum Online-Artikel.

Bookholzberger TB – VfL Stenum AH 2:4 (0:0)

Montag, August 17th, 1908

tb-bookholzberg-vfl-stenum-ah.jpgAm Sonntag, den 17.08.2008 war der VfL Stenum AH in seinem ersten Auswärtsspiel der Saison zu Gast beim Nachbarn aus Bookholzberg und hat sich am Ende in einer lange spannenden Partie verdient mit 4:2 (0:0) durchgesetzt.

Dabei begann der VfL AH das Nachbarschaftsduell bei sommerlichem Fußballwetter druckvoll, zeigte sich aber im gesamten ersten Durchgang glücklos im Abschluss. So traf Rainer Bartels bereits in der 5. Minute mit einem Kopfball nach einer Ecke nur die Latte und Kai Künzel scheiterte Mitte des ersten Durchgangs am Pfosten – und auch vereinzelte weitere gute Tormöglichkeiten wurden vergeben.

Im Verlauf der ersten Hälfte kamen dann aber auch die Gastgeber zu einzelnen Möglichkeiten, da an diesem Tag insbesondere das schnelle Umschalten auf die Defensive nach den eigenen Ballverlusten nicht so gut klappte wie noch in der Vorwoche. Mit einer Ausnahme, bei der auch die Platzherren nur den Pfosten trafen, war aber wenn nicht schon in der VfL-Abwehrreihe spätestens bei Keeper Peter Terwellen Endstation, der heute an Stelle des verletzten Stammkeepers Lohwasser das Tor hütete.

Spielszene Bookholzberger TB - VfL Stenum AH

So ging es aufgrund der schlechten Chancenverwertung trotz leichter Überlegenheit letztlich mit einem 0:0 in die Pause.

Dem VfL war klar, dass möglichst bald ein Treffer her musste, um den in diesem Derby hoch motivierten Platzherren nicht weiteren Aufwind zu verschaffen. Und nachdem es in der ersten Viertelstunde noch ähnlich wie im ersten Durchgang mit vereinzelten Chancen auf beiden Seiten weiter verlief, führte der VfL Stenum dann nach einer Stunde binnen weniger Minuten die Entscheidung herbei.

Harald Hoffmann, der zuvor eingewechselt wurde und frischen Wind in das Stenumer Angriffsspiel aus dem Mittelfeld heraus brachte, war es, der nach einer zunächst geklärten Ecke den Ball von der rechten Strafraumseite vor’s Tor brachte – und Sascha Rustler ließ sich am langen Pfosten freistehend die Gelegenheit nicht nehmen, das lang ersehnte 1:0 zu erzielen.

Und nur vier Minuten später war es erneut Sascha Rustler, der ein zweites mal am langen Pfosten frei stand und eine von Marco Janson per Kopf verlängerte Flanke zum 2:0 verwandelte.

Spätestens als der VfL dann einen BTB-Angriff in der eigenen Abwehrreihe abfangen konnte und den Ball blitzschnell über Ihde, Cordes und zuletzt Harald Hoffmann in die Spitze zu Christian Terwellen spielte, war das Spiel entschieden, denn letzterer ließ dem BTB-Torhüter Timo Hermann im direkten Duell keine Chance und spitzelte den Ball zum 3:0 ins Netz.

Damit war die Partie praktisch entschieden, man muss den Gastgebern allerdings zu Gute halten, dass sie nicht die Köpfe hängen ließen und versuchten, den Anschlusstreffer zu markieren, was in der 75. Minute mit viel Glück auch gelingen sollte. So war es ein langer Ball von der rechten BTB-Angriffsseite, die der BTB-Angreifer Atalan zwar im Luftduell nicht voll erwischte, den Ball aber an das Knie von Verteidiger Ihde köpfte, von wo der Ball aus kürzester Distanz auch am kalt erwischten Keeper Terwellen vorbei ins Tor trudelte.

Nur wenige Minuten später konnte der VfL den alten Abstand wieder herstellen und einen schönen langen Pass in die Spitze vom inzwischen eingewechselten Christopher Kiy konnte Sascha Rustler verwerten und seinen dritten Treffer des Tages markieren.

Zwar kamen die Gastgeber wiederum nur drei Minuten später nach einer Unordnung in der VfL-Defensive per Kopf noch einmal zum neuerlichen Anschlusstreffer, dieses 2:4 war aber gleichzeitig der Endstand in einem lange spannenden und kampfbetonten Nachbarschaftsduell, das am Ende die über die gesamte Spielzeit spielstärkere Mannschaft verdient gewonnen hat.

Der VfL AH kann in den kommenden Wochen somit beruhigt mit den ersten sechs Punkten im Gepäck den Duellen mit den Titelaspiranten aus Dünsen und Wardenburg entgegen sehen.

Tore:
0:1 (60.) Sascha Rustler
0:2 (64.) Sascha Rustler
0:3 (70.) Christian Terwellen
1:3 (75.)
1:4 (79.) Sascha Rustler
2:4 (82.)

Es spielten:
Peter Terwellen – Tobias Ihde, Jörg Sandfort, Ingo Witt – Rainer Bartels, Torben Bendt, Marco Janson, Sascha Rustler, Volker Sölbrandt – Kai Künzel, Christian Terwellen – Michael Cordes, Harald Hoffmann, Andreas Jordt, Christopher Kiy

Spieler des Tages: Sascha Rustler

Gelbe Karten: Torben Bendt

Zuschauer: 50

Landkreis-Ehrungstag

Donnerstag, August 13th, 1908

Am Montag war in Littel großer Ehrungstag für die Landkreis-Fußballer. Traditionell wurden dabei wieder alle Meister und Fairness-Sieger des Landkreises geehrt, aber auch im Rahmen der sonstigen Ehrungen spielte der VfL Stenum eine große Rolle.

Ausgezeichnet wurden insgesamt…

  • der VfL Stenum AH als Meister und Fairness-Sieger der 2. Kreisklasse in der Saison 2007/08,
  • Klaus Panzram mit dem DFB-Ehrenamtspreis als langjähriger Fußball-Obmann des VfL,
  • der VfL Stenum für das Kunststück,  als einziger Verein im ganzen Landkreis alle Ergebnisse aus dem Jugendbereich zeitgerecht gemeldet zu haben.

Der Pressebericht des Delmenhorster Kreisblatts ist wie immer natürlich auch online zu lesen.

Im Landkreis ist die Fußballwelt noch in Ordnung - Artikel aus dem Delmenhorster Kreisblatt vom 13.08.2008

  • Suchen

  • Nächste Termine

    • No events.

    Terminkalender

    August 1908
    M D M D F S S
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31EC