zur VfL Stenum IV-Startseite

Monatsarchiv für August 1909

VfL Stenum AH – Delmenhorster TB III 2:1 (1:0)

Montag, August 30th, 1909

Am Sonntag, den 30.08.2009 hat der VfL Stenum AH den ersten Heim-Dreier der Saison mit einem 2:1-Erfolg über die dritte Mannschaft des Delmenhorster TB gelandet, musste dabei aber wieder einmal länger zittern, als eigentlich notwendig gewesen wäre.

Im ersten Durchgang nahm der VfL Stenum das Spiel schnell in die Hand und über 45 Minuten sah man nur Einbahnstraßen-Fußball in Richtung des DTB-Gehäuses. Wie schon so oft in den Vorwochen ließ der VfL aber die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen und erspielte sich oft zu wenig zwingende Tormöglichkeiten oder vergab beste Einschussmöglichkeiten leichtfertig.

So musste in der 29. Minute bezeichnenderweise eine Standardsituation herhalten und Jarek Kubica konnte eine Ecke von Christian Terwellen von der rechten Seite direkt aus kurzer Distanz verwandeln.

Der VfL drängte danach weiter auf das Tor der Gäste, hatte bis zur Pause gegen die in allen Belangen unterlegenen Gäste aber kein Glück, während der DTB im ersten Durchgang lediglich eine einzige Torgelegenheit hatte und bei einer Hereingabe aus der Distanz an der Latte scheiterte.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich dann aber ein komplett anderes Spiel und schon in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs wurde deutlich, dass die Gäste aus Delmenhorst mit einer ganz anderen Einstellung zu Werke gingen und nach verschiedenen Umstellungen entwickelte der DTB seinerseits viel mehr Druck und gestaltete das Spiel offener.

Die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte hatte der VfL Stenum aber dennoch in der Hand und konnte nach weiteren, zahlreichen Chancen die allesamt nicht genutzt wurden, in der 58. Minute endlich den zweiten Treffer markieren. Erneut nach einer Ecke, dieses mal getreten von Marco Janson von der linken Seite, war Kai Künzel erfolgreich und erzielte die 2:0-Führung.

Unerklärlicherweise schaltete der VfL damit aber einen Gang zurück und ließ im Mittelfeld die bis dahin gut funktionierende Zuordnung im Mittelfeld vermissen, so dass die Gäste ihr Angriffsspiel mehr und mehr entfalten konnten. Regelmäßig war dabei zwar in der VfL-Abwehr oder spätestens bei Keeper Torben Lohwasser Endstation, in der 67. Minute kam der DTB aber zum Anschlusstreffer, als man den Gegner über die rechte Angriffsseite gewähren ließ und Lohwasser der Schuss aus 15 Metern durch die Hände rutschte.

In der Folge entwickelte sich dann ein insgesamt ausgeglichenes Spiel, bei dem der VfL Stenum AH alle Mühe hatte, den Vorsprung zu verteidigen. Mit hohem kämpferischen Einsatz sollte dies aber gelingen und einzige nennenswerte Situation der restlichen Partie war ein Platzverweis für Co-Betreuer Jens Meyer kurz vor Schluss, nachdem er dem heute in vielen Situationen hoffnungslos überforderten Unparteiischen Horst Ahrens sein Unverständnis über eine gelbe Karte kundgetan hatte, nachdem ein VfL-Akteur bei der Einwechslung für einen verletzen Mitspieler den Platz zu früh betreten hatte.

Am Ende ein über 90 Minuten verdienter Erfolg für die Gastgeber, die es sich aufgrund der wieder einmal fahrlässigen Chancenverwertung selbst schwer gemacht haben.

Tore:
1:0 (29.) Jarek Kubica
2:0 (58.) Kai Künzel
2:1 (67.)

Gelbe Karten: Kai Künzel

Es spielten:
Torben Lohwasser – Tobias Ihde, Jörg Sanner, Ingo Witt – Michael Cordes, Marco Janson, Jarek Kubica, Jörg Sandfort, Christian Terwellen – Christian Kruse, Kai Künzel – Helge Behrens, Carsten Jesussek, Marco Oltmanns

Spieler des Tages: erneut die Mannschaft, die im zweiten Durchgang mit aller Kraft die drei Punkte nach Hause gerettet hat

TV Jahn III – VfL Stenum AH 2:3 (0:1)

Montag, August 23rd, 1909

Am Sonntag, den 23.08.2009 konnte der VfL Stenum AH bei der dritten Mannschaft des TV Jahn mit einem 3:2 (1:0)-Erfolg endlich den ersten Dreier der Saison einfahren.

Wie schon in der Vorwoche traf der VfL dabei auf eine recht junge und sehr laufstarke Truppe, die den Stenumern bei geradezu tropischer Mittagshitze alles abverlangte. So entwickelte sich vzu Beginn ein recht ausgeglichenes Spiel mit vereinzelten, aber wenig zwingenden Tormöglichkeiten auf beiden Seiten und intensiv geführten Duellen im Mittelfeld.

Aus einem solchen Duell resultierte dann in der 29. Minute nach einem Foul an Kai Künzel ein Freistoß für den VfL AH und der gut aufgelegte Peter Terwellen drosche den Ball aus knapp 30 Metern von der halblinken Seite unhaltbar für den Delmenhorster Torhüter direkt in den langen Winkel.

Der TV Jahn suchte danach verstärkt den Ausgleich, biss sich aber oft in der gut gestaffelten VfL-Defensive fest oder fand spätestens in Torhüter Carsten Jesussek seinen Meister.

Für den zweiten Durchgang nahm sich der VfL vor, die Führung auszubauen, was auch schon in der 55. Minute gelingen sollte. Christian Terwellen hatte sich mit einem sehenswerten Solo über die rechte Angriffsseite gegen drei Gegenspieler durchgesetzt und den Ball quer vor das Tor gebracht, wo Kai Künzel das 2:0 markieren konnte.

Hätte der VfL wenige Minuten später nicht wieder mit einer Unaufmerksamkeit in der Defensive aufgewartet, wäre dies möglicherweise schon die Vorentscheidung gewesen, nachdem man sich über die rechte Angriffsseite der Gastgeber  aber zu einfach austanzen und den gegnerischen Angrefier gewähren ließ, hatte dieser wenig Mühe, den 1:2-Anschlusstreffer für den TV Jahn zu markeieren, so dass es noch einmal spannend wurde.

In der 75. Minute konnte der in der Schlussphase der Partie dominante VfL aber nachlegen und nachdem sich Jarek Kubica über die linke Angriffsseite bis zur Grundlinie durchtankte und in den Rückraum zu Helge Behrens auflegte, erhöhte dieser aus kurzer Distand die Führung wieder auf zwei Tore.

Damit war der VfL aber immer noch nicht durch, da der Unparteiische in der 81. Minute zur Überraschung alles Beteiligten auf beiden Seiten auf den Elfmeterpunkt zeigte, weil Jörg Sandfort seinem Gegenspieler in einer normalen Strfaraumsituation das Bein weggezogen haben soll. Die Platzherren ließen sich dieses Geschenk nicht nehmen und verkürzten erneut, der VfL Stenum AH mobilisierte in der Schlussphase aber noch einmal alle Kräfte und brachte mit hohem lämpferischen Einsatz den ersten Dreier der Saison verdient über die Runden.

Tore:
0:1 (29.) Peter Terwellen
0:2 (55.) Kai Künzel
1:2 (62.)
1:3 (75.) Helge Behrens
2:3 (81./FE)

Gelbe Karten: Kai Künzel, Jörg Sanner, 3 für TV Jahn III

Es spielten:
Carsten Jesussek – Tobias Ihde, Jörg Sanner, Mike Swatschina – Marco Janson, Jarek Kubica, Jörg Sandfort, Christian Terwellen, Peter Terwellen – Christian Kruse, Kai Künzel – Helge Behrens, Ingo Witt

Spieler des Tages: die Mannschaft, die sich geschlossen und mit hohem kämpferischen Einsatz die drei Punkte verdient hat

VfL AH Spielerstatistik 2009/10

Sonntag, August 22nd, 1909

Nach 13 von 30 Saisonspielen:

Hinweis: wegen der etwas durchwachsenen Rückrunde konnte die Spielerstatistik leider nicht verlässlich fortgeführt werden und so befindet sich hier leider nur der Stand der Hinrunde.

Name Spiele Tore Assists gelb g/rot rot
Bartels, Rainer 1 1
Behrens, Helge 5 1
Bendt, Torben 4 1
Bureck, Timo 2
Cordes, Michael 12 3
Denker, Matthias 2
Eilemann, Stefan 2 1 1
Geerken, Hergen 5
Grams, Michael 2 1
Haren, Dennis 6 4 1
Hoffmann, Harald
Ihde, Tobias 13 1
Janson, Marco 7 1 3
Jesussek, Carsten 2
Jordt, Andreas 4 1
Kiy, Christopher 11 1 1
Kloppenburg, Axel 2
Kruse, Christian 8 3 3
Kubica, Jarek 11 4 4
Künzel, Kai 12 13 6 3
Lohwasser, Torben 7
Luitjens, Oliver 1
Meissner, Ralf 1
Ohlebusch, Frank 1
Oltmanns, Marco 3 1
Sandfort, Jörg 10 1 4
Sanner, Jörg 9 2
Schrader, Hauke 1
Sölbrandt, Edgar 1
Sölbrandt, Volker 3 1
Steffen, Uwe 1 1
Swatschina, Mike 4 1
Terwellen, Christian 5 1 2
Terwellen, Peter 6 3 1
Teschner, Marc 2
Weidkamp, Christian 2
Witt, Ingo 10

 

Niedersachsenpokal: VfL Stenum AH – SV Bösel 3:1

Donnerstag, August 19th, 1909

Am Mittwoch, den 19.08.2009 ist der VfL Stenum AH erfolgreich in den Niedersachsenpokal der Altherren gestartet und mit einem ungefährdeten 3:1 über den SV Bösel wurde der Einzug in die zweite Runde perfekt gemacht.

Thomas Baake hatte bereits nach einer Viertelstunde mit einem schönen Solo das 1:0 erzielt und zehn Minuten später konnte Volker Sölbrandt mit einem sehenswerten Schlenzer nach Vorarbeit von Christian Terwellen auf 2:0 erhöhen.

Im zweiten Durchgang markierte Thomas Baake mit seinem zweiten Treffer das 3:0 und erst in der Schlussminute kamen die Gäste per Foulelfmeter zum 3:1.

VfL Stenum AH – TuS Hasbergen II 3:3 (0:2)

Montag, August 9th, 1909

VfL Stenum AH - TuS Hasbergen IIAm Sonntag, den 16.08.2009 kam der VfL Stenum AH im ersten Heimspiel der Saison gegen den TuS Hasbergen II über ein 3:3-Unentschieden nicht hinaus und ließ dabei fahrlässig zwei Punkte liegen.

Denn von Beginn an zeigte der VfL AH eklatante Abschlussschwächen und vergab reihenweise beste Tormöglichkeiten in der Offensive und hatte zudem in der Defensive auch wieder Geschenke für den Gegner zu verteilen.

So vertendelte man in der 20. Minute in der eigenen Abwehrreihe unnötig den Ball und der Gegner bedankte sich mit dem 1:0. In der Folge drängte der VfL weiter auf das Tor der Gäste, kam aber weiter nicht zum Erfolg. Anders der TuS Hasbergen, der in der 37. Minute die Führung auf 2:0 ausbauen konnte, nachdem Jörg Sanner eine Flanke von der rechten Angriffsseite unglücklich ins eigene Netz abfälschte.

Kurz vor der Pause fand der VfL dann endlich den Weg ins Tor und Jarek Kubica markierte nach einem schönen Angriff eigentlich den Anschlusstreffer, der Unparteiische Adolf Kruse verweigerte diesem aber wegen angeblicher Abseitsstellung die Anerkennung, so dass es mit dem 0:2 in die Pause ging.

Nach den Seitenwechsel zeigte sich der VfL dann aber von einer anderen Seite und konnte in den stäksten 20 Minuten der Partie das Spiel drehen. Neuzugang Jarek Kubica konnte dabei als zweifacher Torschütze glänzen, nachdem er zunächst eine Ecke von Volker Sölbrandt mustergültig per Kopf verwandelte und nur wenig später mit einem Schuss aus 12 Metern nach Zuspiel von Jörg Sandfort den 2:2-Ausgleich markieren konnte.

In der 65. Minute konnte Sandfort selbst dann die 3:2-Führung erzielen, nachdem Kai Künzel zunächst per Kopf am Gästekeeper scheiterte und Sandfort aus kurzer Distanz abstaubte.

Damit war es aber auch wieder vorbei mit der Treffsicherheit und der VfL Stenum AH versäumte es, die Führung trotz zahlreicher guter Möglichkeiten auszubauen und so kam es wie es kommen musste: in der 75. Minute vertendelte der VfL wieder einmal vollkommen unnötig den Ball in der eigenen Abwehrreihe und Nutznießer waren die Gäste, die das Geschenk annahmen und den 3:3-Ausgleich erzielten, der auch den Endstand bedeuten sollte, da der VfL keine seiner weiteren Chancen zu nuzten im Stande war.

Tore:
0:1 (20.)
0:2 (37.)
1:2 (52.) Jarek Kubica
2:2 (58.) Jarek Kubica
3:2 (65.) Jörg Sandfort
3:3 (75.)

Gelbe Karten: 2 für TuS Hasbergen III

Es spielten:
Torben Lohwasser – Christopher Kiy, Jörg Sanner, Ingo Witt – Torben Bendt, Marco Janson, Volker Sölbrandt, Christian Terwellen, Peter Terwellen – Christian Kruse, Kai Künzel – Michael Cordes, Tobias Ihde, Jarek Kubica, Jörg Sandfort

Spieler des Tages: Jarek Kubica

FC Huntlosen II – VfL Stenum AH 9:0 (1:0)

Montag, August 9th, 1909

Mit einer desolaten Leistung ist der VfL Stenum AH am Freitag, den 07.08.2009 beim FC Huntlosen II in die Saison gestartet und am Ende mit 0:9 unter die Räder gekommen.

Die Vorzeichen waren dabei bereits vor der Partie schlecht, denn durch zahlreiche Ausfälle von Leistungsträgern reiste der VfL stark dezimiert nach Huntlosen. Bei sommerlichen Temperaturen zeigte man sich dann 40 Minuten lang zumindest kämpferisch gegen die insgesamt überlegenen Gastgeber auf der Höhe, kurz vor der Pause profitierte Huntlosen dann aber von einem kapitalen Abspielfehler in der VfL-Abwehr und ließ sich die Chance auf das 1:0 nicht nehmen.

Zu diesem Zeitpunkt war dann eigentlich noch nichts verloren, aber im zweiten Durchgang lieferte der VfL die desolateste Vorstellung aller Zeiten und nachdem dem man kurz nach der Pause bereits zwei weitere Treffer nach unnötigen Fehlern hinnehmen musste, stellte man die Defensivarbeit praktisch ganz ein und das Debakel nahm seinen Lauf.

FC Huntlosen II - VfL Stenum AH

Nicht zu beneiden: Torhüter Carsten Jesussek, der von seinen Vorderleute häufig im Stich gelassen wurde und dabei sogar noch Schlimmeres verhindern konnte.

Der VfL AH ziert damit erstmals überhaupt das Ende einer Tabelle und wenn sich das kommende Woche gegen den TuS Hasbergen II ändern soll, wird eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein.

Es spielten:
Carsten Jesussek – Tobias Ihde, Christopher Kiy, Jörg Sanner – Torben Bendt, Michael Cordes, Mike Swatschina, Peter Terwellen, Ingo Witt – Kai Künzel, Christian Terwellen – Helge Behrens, Marco Oltmanns

Spieler des Tages: Torhüter Carsten Jesussek, der – auch wenn es das Ergebnis nicht vermuten lässt – sogar noch Schlimmeres verhinderte.

Niedersachsenpokal am 19.08.2009

Freitag, August 6th, 1909

Inzwischen steht die Ansetzung für die erste Runde des Niedersachen-Pokals. Schleierhaft ist (mir persönlich) noch, was der Vermerk „Platzhalter“ im Spielplan zu bedeuten hat, aber nach derzeitigem Stand ist der Gegner der SV Bösel. Gespielt wird auf jeden Fall am Mittwoch, den 19.08.2009 schon um 19.00 Uhr in Stenum. Save the date!

Kreispokal: Kampflos eine Runde weiter…

Donnerstag, August 5th, 1909

kam der VfL Stenum AH am Mittwoch, den 05.08.2009 da den Gästen aus Huntlosen offenbar erst wenige Minuten vor Spielbeginn aufgefallen ist, dass sie keine Mannschaft stellen können und somit nicht angetreten sind.

Die Zeit kurzfristig genutzt hat der VfL AH stattdessen für einen Trainingskick gegen die eigene dritte Herrenmannschaft, der am Ende 3:3 endete. Die Tore für die Hoffmann-Truppe schossen Christian Kruse und Peter „Doppelpack“ Terwellen, der im WM-Jahr offenbar noch einmal richtig angreifen will. :)

Parallel dazu hat übrigens die Stenumer Oldie-Truppe die grün-weißen aus Kleinenkneten auf dem Stenumer Centre Court locker mit 9:0 vom Platz gefegt, somit stehen wieder zwei Stenumer Mannschaften unter den letzen fünf Teams des Kreispokals. Ebenfalls dabei sind die SG Döhlen, der VfR Wardenburg und der Sieger aus der Partie SV Tungeln gegen SF Littel (Ergebnis noch nicht bekannt).

Testspiel: VfL Stenum AH – Bookholzberger TB II 5:1 (2:0)

Mittwoch, August 4th, 1909

Am Freitag, den 31.07.2009 hat der VfL Stenum AH sein erstes und einziges Testspiel der Saisonvorbereitung gegen die zweite Mannschaft des Bookholzberger TB bestritten und die Partie am Ende mit 5:1 (2:0) gewonnen.

Der VfL AH trat dabei wegen zahlreicher Ausfälle mit ungewohnter Formation an und brauchte bei sommerabendlichen Temperaturen und dem langen Marsch bis auf den fünften Platz ein wenig Zeit, um ins Spiel zu finden – und die weitestgehend sehr junge und im Vergleich zur Vorsaison verstärkte BTB 2-Truppe hielt zunächst gut mit.

So dauerte es eine Weile, ehe Rainer Bartels nach einer Flanke von Michael Cordes das 1:0 erzielen konnte. In der Folge zeigte sich ein recht offenes Spiel mit vereinzelten, aber wenig zwingenden Chancen auf beiden Seiten insbesondere aus der Distanz. Nach Lattentreffern hüben wie drüben war es dann Christian Kruse, der eine Vorarbeit von Kai Künzel noch vor der Pause zum 2:0 verwerten konnte.

Nach dem Seitenwechsel nahm der VfL dann das Heft in die Hand und hatte vereinzelte Chancen die Führung auszubauen, kam zunächst aber nicht zum Erfolg. Die beste Gelegenheit vergab dabei Tobias Ihde per Strafstroß nach einem Foul an Michael Cordes, den sensationell gut geschossenen Elfmeter (nach langem Weg aus der eigenen Abwehrreihe zum Elfmeterpunkt!) konnte Gästekeeper Gerwin Lebert aber – Gott weiß wie – fangen parieren.

Mit dem sicheren Gefühl der Gratis-Kiste Bier im Rücken ließ der VfL in der Folge ein wenig nach und so kam der BTB noch einmal zurück ins Spiel und konnte Mitte des zweiten Durchgangs den 1:2 Anschlusstreffer markieren und das Spiel ausgeglichen gestalten. Allerdings zahlte sich dann in den Schlussminuten die eisenharte Vorbereitung des VfL AH aus und mit einer konditionellen Glanzleistung konnte man in den letzten zehn Minuten drei weitere Treffer zum 5:1 Endstand markieren.

Zunächst war Torgarant Peter Terwellen nach Flanke von Cordes und Verlängerung von Rainer Bartels erfolgreich, ehe Marco Janson nach Zuspiel von Kai Künzel den Hammer auspackte und aus 25 Metern den Ball direkt durch die etwas zu weit geöffneten Hände des verdutzten Gästekeepers schoss. Den Schlusspunkt setzte Christian Kruse nach Vorarbeit von Ingo Witt, der heute aufgrund der ungewohnten Aufstellung speziell im Mittelfeld so häufig im gegnerischen Strafraum zu finden war, wie in der gesamten Vorsaison. Gefühlt jedenfalls.

Am Ende ein verdienter Sieg in einem freundschaftlichen und fairen Kick unter guter Leitung des kurzfristig eingesprungenen Jens Meenen, in dem sich die unterklassigen Gäste wacker geschlagen und dem vermutlich übertrainierten Favoriten läuferisch viel abverlangt haben.

Richtung Bookholzberg noch einmal ein Dank für die kurzfristige Spielvereinbarung, viel Erfolg für die neue Saison und ein dickes Sorry dafür, dass entgegen der eigentlich Ankündigung der Grill kalt geblieben ist, aber dafür gab’s ja von „Engie Benjy“ Christian Kruse eine Kiste Bier. :)

Es spielten:
Ingo Scholz – Tobias Ihde, Christopher Kiy, Jörg Sandfort – Rainer Bartels, Michael Cordes, Marco Janson, Andreas Jordt, Ingo Witt – Christian Kruse, Peter Terwellen – Kai Künzel, Jörg Sanner

Spieler des Tages: Ingo Scholz, der sich nach dem Ausfall aller drei Torwart-Optionen bereit erklärte, das AH-Gehäuse zu hüten und seine Sache sehr gut machte.

  • Suchen

  • Nächste Termine

    • No events.

    Terminkalender

    August 1909
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031EC