zur VfL Stenum IV-Startseite

Monatsarchiv für April 2007

VfL Stenum IV – RW Hürriyet II 0:0

Sonntag, April 29th, 2007

VfL Stenum AHSonntag, 29.04.2007, 13:15

In der ersten Hälfte entwickelte sich ein sehr langweiliges Spiel, in dem Stenum noch die besseren Tormöglichkeiten hatte. Diese kamen aber nur vereinzelt durch lange Bälle aus der Abwehr heraus zustande. Coach Stefan Dinse hatte vorher aufgetragen, mit flachen Bällen über die Außenbahnen zu spielen, dieses wurde aber nicht umgesetzt. Zwei, drei Mal ging es über die Außen und schon wurde es gefährlich. Gerd wurde von Enno mit Flanke von rechts mustergültig angespielt, seinen Kopfball konnte er aber nicht genug nach unten drücken, so dass er übers Tor flog. Lennart und Marcel hatten noch gute Gelegenheiten, die aber am eigenen Unvermögen scheiterten. Kurz vor der Pause wurde es noch einmal hektisch. Die schon seit Beginn mit dem Schiri hadernden Hürriyet-Kicker bekamen bekamen in der 43. Min. einen Elfer gegen sich. Tim Lange wurde bei einem seinen wenigen Vorstöße im Strafraum gelegt. Hergen sollte schießen. Doch schon vor dem Schuß verhielten sich die Spieler von RWH ziemlich unfair, als sie mehrere unserer Spieler provozierten, Schiri D. aus G. dies aber übersah. Zu allem Überfluß ließ Hergen sich aus der Konzentration bringen und schoß den Elfer nicht platziert genug, so dass der ansonsten recht schlechte Keeper mühelos halten konnte. Eine Minute später flog der linke RWH-Verteidiger nach einer klaren Tätlichkeit gegen Lennart vom Platz.
In der Halbzeitpause war eher Resignation als Aufbruchstimmung zu spüren. Einige Spieler (z.B. Carsten und Timo) hatten es nicht nötig, sich Stefans Worte anzuhören und gingen lieber ins Vereinsheim. So etwas gehört sich einfach nicht und daher änderte sich das Spiel in der zweiten Hälfte auch kaum. Die gewünschten Spiele über die Außenbahnen waren wieder nicht zu erkennen, vielleicht auch, weil Walter nach seiner Auswechslung ein Totalausfall blieb. Zudem war auch Henning der einzige Stürmer in der zweiten Hälfte, der noch einen Ball haben wollte, Ingo spielte unterirdisch und vergab die größte Chance der zweiten Hälfte kläglich, als er nach Flanke von rechts am 5-Meterraum völlig unbedrängt 30 m übers Tor schoß. Zur Erinnerung, Hürriyet war seit dem Seitenwechsel in Unterzahl und konnte nicht wechseln, weil nur 11 Spieler angereist waren. Diese Überzahl konnten wir aber wiederum (wie im Baris-Spiel) nicht auf dem Platz zeigen und mussten noch einige gefährliche Konter abwehren.
Alles in allem hatten wir heute keine drei Punkte verdient. Nach dem Super-Kampfspiel in der letzten Woche gegen die Alten Herren, war dies wieder ein Schritt zurück. Wenn wir gegen Wardenburg am Freitag nicht ein Desaster erleben wollen, muss sich an der Einstellung einiger noch einiges ändern. Es reicht im Teamsport einfach nicht, wenn sich nur eine Hälfte des Teams den Arsch aufreißt, einige nur mitlaufen und einige wenige nur körperlich auf dem Platz sind. Andererseits waren heute die Einwechslungen zur Pause ein wenig unglücklich und hätten evtl. nach kurzer Zeit wieder revidiert werden müssen, wie die einstimmige Meinung nach dem Spiel war. Aber man muss auch bedenken, dass Stefan das Traineramt freiwillig erst vor kurzem übernommen hat und natürlich auch seine Fehler macht (wie viele andere auf dem Platz auch !). Ich bin der Meinung, dass wir mehr mit ihm -und er vielleicht ein wenig mehr mit uns- reden müssen und natürlich auch ein wenig Geduld mit ihm haben müssen.

Tore :
Fehlanzeige

Stenum spielte mit :
C. Jesussek – He. Kaatz, T. Lange, T. Obal, S. Klug – E. Korona, M. Häusler, O. Schewe, G. Kilian – L. Lange, M. Golz

Ersatz :
L. Fröhlke*, I. Hammer, H. Traut, W. Kirst
*heute nicht zum Einsatz gekommen

VfL Stenum AH – VfL Stenum IV 3:2 (1:1)

Sonntag, April 22nd, 2007

VfL Stenum III - VfL Stenum AHSonntag, 22.04.2007, 09:15

Das Derby begann wie leider schon zu oft, nämlich mit einem Gegentor nach nicht mal 10 Minuten. In der 4. Minute grätschte Marcel Häusler seinem Gegenspieler im Strafraum den Ball ab, deutlich sichtbar, dass der Ball gespielt wurde, aber der junge Referee entschied völlig zu Unrecht auf Elfmeter. Lars war machtlos gegen den platzierten Schuß. Trotzdem war es in der Folgezeit die Vierte, die hier zu nächtlicher Zeit den Ton angab und immer wieder in den gegnerischen Strafraum kam. Die alten Herren konnten ihr lethargisches Spiel hinten heraus selten aufziehen, weil sie frühzeitig gestört wurden. Kurz vor der Pause war es dann Verteidiger Sven Klug, der den Ball von der 16er Grenze aus ins Tor schlenzte. Kurz vorher hatte Enno Korona noch eine Riesenchance vergeben, als er aus spitzem Winkel den Keeper überlupfte, aber nur das Außennetz traf.
In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel, die Vierte drückend überlegen, die „Oldies“ konnten sich nur vereinzelt mit langen Bällen befreien. In der 68. Min. kamen sie dann zur völlig unverdienten Führung, einige Abstimmungsprobleme machten den Torschuß aus kurzer Distanz möglich. Auch hier konnte Lars nichts machen, kurze Zeit vorher hatte er schön den herannahenden Stürmer am Torschuß gehindert. Aber die Vierte gab nicht auf und kam zu mehreren guten Chancen, aber Marcel konnte erst in der 81. Min. den langersehnten und gerechten Ausgleich erzielen. Leider ließ sich beim nächsten Angriff die Abwehr wieder übertölpeln und Lars musste zum dritten Mal den Ball aus dem Netz holen. Daraufhin wurden noch einige Nicklichkeiten „derbylike“ verteilt und Björn sah aufgrund seines zweiten Fouls die gelbrote Karte.
So muss man leider sagen : „The same procedure as every time“. Nur dieses Mal (wie auch schon in der letzten Saison beim 0:1) hatte die Vierte mindestens einen Punkt verdient gehabt. Aber diese schöne, kämpferische Mannschaftsleistung macht Lust auf mehr und wird uns sicherlich in den nächsten Spielen noch einige Siege bescheren !

Tore :
1:0 Torben Bendt [Foulelfmeter] (4. Min.)
1:1 Sven Klug (39. Min.)
2:1 ? (68. Min.)
2:2 Marcel Häusler (81. Min.)
3:2 ? (83. Min.)

Stenum spielte mit :
Lars Fröhlke – Hergen Kaatz, Tim Lange, Sven Klug, Timo Obal – Marcel Häusler, Enno Korona, Oliver Schewe, Björn Beenken – Michael Golz, Jens Schultz

Ersatz :
Ingo Hammer, Heiko Witte

Ahlhorner SV III – VfL Stenum IV 2:4 (0:4)

Donnerstag, April 5th, 2007

vfl-stenum-ah-sv-ahlhorn.jpgDonnerstag, 05.04.2007, 19:30

Stenum musste zum Nachholspiel in Ahlhorn auf vielen Positionen urlaubs-, verletzungs- und kartenbedingt umstellen, trotzdem kamen die Gäste besser ins Spiel. Bereits nach 7 Minuten verwandelte Michael Golz eine Ecke per Kopf direkt ins Tor. Naja, der Ahlhorner Keeper, immerhin schon stolze 57 Jahre alt, half kräftig mit, da er den Ball nicht richtig festhalten konnte und der Ball aus seinen Händen ins Tor rollte. Stenum dominierte hier aber keinesfalls, Ahlhorn spielte im Mittelfeld mit, Stenum ließ aber fast keinen Torschuß zu. Kurz vor der Pause nutzte Stenum innerhalb von nur 7 Minuten drei schön vorgetragene Konter zu drei Toren. Erst konnte Henning Traut einen schönen Sololauf von Timo „Lauf“ Obal übers halbe Feld mit anschließender Hereingabe verwerten, ehe Torjäger Lennart Lange von Geburtstagskind Olli Schewe mit großem Einsatz in Szene gesetzt wurde und er aus kurzer Distanz abschließen konnte. In der 42. Minute war es wiederum Henning Traut, der kurz vorher eigentlich schon verletzungsbedingt ausgewechselt werden wollte, der eine mustergültige Flanke direkt verwerten konnte. Mit einem sicheren 4:0 ging es für Stenum in die Pause.
Nach der Unterbrechung konnte sich Ersatzkeeper Lars Fröhlke auszeichnen, als er gut mitspielte und sich dem alleine herannahenden Stürmer entgegenwarf und so den Konter abwehren konnte. Leider sah er in der 60. Min. nicht ganz so gut aus, als er einen Schuß auf dem kurzen Winkel mit den Knien ins eigene Tor bugsierte. Nur eine Minute später bekam Ahlhorn einen Freistoß kurz vor dem 16er zugesprochen. 6 Mann in der Mauer reichten nicht, denn sie verteilte sich nach dem Schuß in alle Himmelsrichtungen, sodass der Ball in der Mauerecke einschlug. Lars war sogar noch dran, konnte das Tor aber hier nicht verhindern. Danach kam Stenum, auch aufgrund einiger verletzungsbedingter Umstellungen nicht mehr gut ins Spiel, kämpfte aber mit Mann und Maus den 2 Tore Vorsprung nach Hause. Ingo Hammer vergab ca. 10 Minuten vor Schluß sogar noch eine 1-zu-1-Situation, als er kurz vor dem Torwart den Ball verstolperte.
Letztlich ein glücklicher Sieg, der aber nach den 2 schnellen Gegentoren von Ahlhorn noch in Gefahr geriet. Aber dank eines starken Keepers und einer gut stehenden Innenverteidigung verdiente 3 Punkte für Stenum.

Tore :
0:1 Michael Golz (7. Min.)
0:2 Henning Traut (35. Min.)
0:3 Lennart Lange (39. Min.)
0:4 Henning Traut (42. Min.)
1:4 SVA (60. Min.)
2:4 SVA (61. Min.)

Stenum spielte mit :
L. Fröhlke – He. Kaatz, T. Lange, T. Obal, S. Klug – E. Korona, M. Golz, O. Schewe, H. Traut – L. Lange, I. Hammer

Ersatz :
H. Witte, M. Uredat, B. Beenken

  • Suchen

  • Nächste Termine

    • No events.

    Terminkalender

    April 2007
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30EC