zur VfL Stenum IV-Startseite

Monatsarchiv für Dezember 2007

Jahresbericht 2007

Montag, Dezember 31st, 2007

Das Jahr 2007 begann bei den Vierten Herren mit einem Trainerwechsel. Enno Korona gab das Zepter berufs- und krankheitsbedingt an Stefan Dinse ab, Enno steht aber als Spieler weiter zur Verfügung. In der Rückrunde 06/07 konnten wir anfangs nur mäßige Erfolge erzielen, mit dem Trainerwechsel sollte sich auch die Spielweise ändern, was einer längeren Eingewöhnungsphase bedurfte. Den umrühmlichen Höhepunkt gab es mit dem 1:6 zuhause gegen Baris III, wo wir ca. 75 Minuten mit 2 Mann in Überzahl spielten und trotzdem vorgeführt wurden. Danach gab es eine Aussprache und die Mannschaft rückte wieder näher zusammen. Letztendlich belegte das Team den 4. Tabellenplatz zum Ende der Spielzeit 06/07. Die Krone als bester Torschütze setzte sich wiederholt Lennart Lange mit 18 Toren auf.
In der Sommerpause konnten wir uns wieder gezielt verstärken, aus der A-Jugend kamen mit Hendrik Janßen und Maurice Kulawiak zwei Spieler zu uns. Tim Breitmeyer, der schon früher für uns spielte, kehrte nach ein paar Jahren Handball zurück. Für die neue Saison, in der es am Ende möglich sein sollte, dass in der 1. KK mehrere Mannschaften eines Vereins spielen dürfen, wurde von der Mannschaft der Aufstieg als klares Ziel ausgegeben. Trainer Dinse gab sich etwas bescheidener, wollte nur „oben mitspielen“. Damit sollte er aber zumindest nach der Hinrunde 07/08 Recht behalten, denn das Team spielte sehr unkonstant und belegte Ende November nur den 8. Platz. Man hat aber gezeigt, dass man mit allen Teams mithalten kann, denn gegen die Tabellenspitze konnte man in den Spielen zumindest eine Führung herausspielen, leider gab es am Ende der Spiele zumeist Niederlagen. Das Team wird sich aber in der Rückrunde noch einmal zusammenreißen, um am Ende vielleicht wieder unter die ersten 4 der Tabelle zu kommen. Im Laufe der Hinrunde bekam das Team weiter Zuwachs, denn Sebastian Wachtendorf kam vom eigenen Kreisligateam zu uns zurück und kurz vor der Winterpause folgte Daniel Rospleszcz (ehemals TV Dötlingen) unseren langwierigen Werbeversuchen.
Bedanken möchten wir uns bei unseren Spielerfrauen/-freundinnen, die uns meistens zahlreich bei den Spielen unterstützt haben und natürlich bei unseren Trikotsponsoren Sicherheitsagentur Kilian und Autohaus Engelbart.