zur VfL Stenum IV-Startseite

Monatsarchiv für April 2008

VfL Stenum IV – SV Ahlhorn III 5:0 (kampflos)

Dienstag, April 29th, 2008

vfl-stenum-ah-sv-ahlhorn.jpgDienstag, 29.04.2008, 19:30 Uhr

Da Ahlhorn keine Mannschaft zusammenbekommen hat, gehen die Punkte an uns !

VfL Stenum IV – SV Baris DEL IV 3:2 (2:1)

Sonntag, April 27th, 2008

VfL Stenum AH - SV Baris IIISonntag, 27.04.2008, 13:15 Uhr

Nach einer konstruktiven Mannschaftssitzung inkl. Frühstück und Situationsanalyse kam Stenum besser ins Spiel als zuletzt und konnte gleich nach 5 Minuten durch Hergen in Führung gehen. Er nutzt eine Unsicherheit in der Delmenhorster Abwehr. Danach ließ Stenum Baris kaum Freiräume und erzielte folgerichtig wiederum durch Hergen das 2:0. Sven hatte scharf in den Strafraum gepasst und Hergen am langen Pfosten konnte abstauben. Kurz zuvor erzielte Baris nach einem Freistoß ein Tor, welches der umsichtige Schiedsrichter aus Bookholzberg aber aberkannte (warum ist uns bei jetzt nicht ganz klar). Baris konnte aber 10 Minuten vor dem Seitenwechsel doch noch den Anschlußtreffer markieren, als Christoph den Ball vor dem eigenen 16er quer spielte – leider zum Gegenspieler.
In der zweiten Hälfte ließ Stenum Baris genügend Freiräume, sodass diese auch zu einigen Chancen kamen. Die größte hatten sie in der 71. Minute, durch einen Foulelfmeter. Aber der Schütze ließ sich anscheinend irritieren durch den Spruch von Enno („Holger, den hältst Du, wie die letzten drei auch !“), denn er schoß nicht allzu platziert und so konnte Holger seinen zweiten Elfer im dritten Spiel halten. Direkt im Gegenzug markierte Wolle nach einem feinen Konter das 3:1, nach beide Stürmer (Wolle und Henning) beste Chancen ausließen. Hektisch wurde die Schlußphase, denn Stenum machte nicht mehr allzu viel nach vorne und Baris drängte auf den Ausgleich. Allerdings kamen sie nur in der 90. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß zum Anschlußtreffer, danch pfiff Schiri Gehrau die Partie ab.
Wiederum war es heute ein Sieg des Willens und des Kampfes, allerdings sah es zeitweise auch spielerisch gut aus. Wenn wir so weiter arbeiten, kommt auch schnell der Spaß wieder !!!

Tore :
1:0 Hergen (5.)
2:0 Hergen (23.)
2:1 SVB (36.)
3:1 Wolle (72.)
3:2 SVB (90.)

Stenum spielte mit :
Ho.Kaatz – G. Kilian, M. Golz, T. Obal, T. Lange – E. Korona, He. Kaatz, O. Schewe, T. Breitmeyer – H. Traut, W. Kirst

Ersatz :
S. Klug, C. Betten, I. Hammer, H. Janßen, H. Witte, S. Dinse*
*heute nicht zum Einsatz gekommen

VfL Stenum IV – TuS Vielstedt I 1:4 (0:2)

Dienstag, April 22nd, 2008

vfl-stenum-ah-tus-vielstedt.jpgDienstag, 22.04.2008, 19:30 Uhr

Stenum IV kommt auch gegen Vielstedt mit 1:4 unter die Räder, dabei ist das Ergebnis deutlicher als der Spielverlauf es hergab. Vielstedt hatte zwar noch eine Reihe weiterer Chancen, die oftmals durch Konter herrührten, aber Stenum hatte überwiegend in Durchgang 2 gut mitgespielt und auch gute Chancen. Leider mangelt es am Selbstvertrauen und der nötigen Motivation von außen, daher war wohl gestern nicht mehr drin.

Tore :
0:1 TuS Vielstedt (3. Min.)
0:2 TuS Vielstedt (37. Min.)
0:3 TuS Vielstedt (51. Min.)
1:3 Lennard Lange (69. Min.)
1:4 TuS Vielstedt (86. Min.)

Stenum spielte mit :
Ho. Kaatz – B. Beenken, T. Obal, T. Hinz – He. Kaatz, T. Lange, E. Korona, O. Schewe, T. Breitmeyer – L. Lange, M. Golz

Ersatz :
C. Betten, H. Witte, H. Traut, S. Hinz, H. Janßen*
*heute nicht zum Einsatz gekommen

VfL Stenum IV – SG Bookhorn I 1:2 (0:1)

Sonntag, April 20th, 2008

VfL Stenum AH - SG BookhornSonntag, 20.04.2008, 13:15 Uhr

Stenum war heute von anfang an mit den Kräften und den Nerven nicht ganz auf der Höhe. Das Spiel am Mittwoch war anscheinend zu kräftezehrend (oder das Pokalfinale am Abend vorher  ). Jedenfalls konnte Bookhorn mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung gehen, das war die erste Torszene der Gäste ! Vorher bestimmte Stenum das Spiel, hätte auch in Führung gehen müssen (Wolle Torwart angeschossen und Olli an die Latte). So rannten die Gastgeber 50 Minuten dem einen Tor hinterher, vernachlässigten mehr und mehr die eigene Defensive, kamen dann aber nach einer Ecke durch Wolle zum Ausgleich. Davor hatte sich Bookhorn die Führung aber redlich verdient, denn einer der beiden Stürmer lief allein drei Mal alleine auf Carsten zu, vergab aber dann kläglich. Als Stenum auch noch den Siegtreffer erzielen wollte, schlug Bookhorn mit einem erneuten Konter zu. Bookhorn gibt mit diesem Sieg die rote Laterne ab und Stenum verpasst den Sprung um zwei Plätze nach oben.
Morgen muss sich einiges tun, damit wir nicht erneut unter die Räder kommen !!!

Tore :
0:1 SGB (35. Min.)
1:1 Walter Kirst (85. Min.)
1:2 SGB (89. Min.)

Stenum spielte mit :
C. Jesussek – B. Beenken, T. Hinz, C. Betten – He. Kaatz, O. Schewe, E. Korona, T. Obal, T. Breitmeyer – W. Kirst, S. Hinz

Ersatz :
H. Witte, T. Lange, J. Schultz*, S. Klug*, Ho. Kaatz*
* heute nicht zum Einsatz gekommen

GW Kleinenkneten II – VfL Stenum IV 1:3 (0:2)

Mittwoch, April 16th, 2008

GW Kleinenkneten - VfL StenumMittwoch, 16.04.2008, 19:30 Uhr

Am gestrigen Mittwoch musste Stenums Vierte auf dem Kleinenknetener Kartoffelacker antreten, Fussballplatz konnte man dazu nicht sagen. Aber beide Mannschaften hatten da anfangs Ihre Probleme mit. Stenum kam besser ins Spiel und drängte Kleinenkneten weit in deren Hälfte und konnte nach einer Ecke mit 1:0 in Führung gehen, Timmää hatte gezeigt, dass er den linken Fuss nicht nur zum Stehen hat und mit einem schönen Drehschuß den Ball unhaltbar versenkt. Kurz darauf bekam Kleinenkneten zurecht einen Foulelfmeter vom guten Schiedsrichter Meenen zugesprochen, vier bis fünf Spieler hatten den gegnerischen Stürmer im 16er gelegt. Dieser wollte es sich nicht nehmen lassen und den Elfer selber verwandeln. Der nach über einem Jahr wieder im Tor stehende Keeper Holger Kaatz konnte den Elfer abwehren und bewahrte seinem Team damit die Führung. Stenum drängte jetzt auf das zweite Tor. GWK2 konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Ca. 10 Minuten vor Ende der ersten Hälfte wurde Michi Golz am gegnerischen Strafraum rüde gefoult. Der fälligen Freistoß schoß Schlitzohr Enno unter der Mauer durch. Der Schuß wurde noch leicht abgefälscht, sodass der Schlußmann machtlos war. Mit einer 2:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.
Nach der Pause wollte Stenum alles klar machen, denn die erste Hälfte war auf dem Boden recht kraftraubend. Nach einigen guten Chancen konnte der gerade erst wieder eingewechselte Tim Breitmeyer mit einem herrlichen Volleyschuß vom 16er-Eck über den erstaunten Keeper das 3:0 erzielen. Danach spielte Stenum sehr clever, ließ GWK2 nicht ins Spiel kommen. Da die Kräfte aber mehr und mehr nachließen, konnte Kleinenkneten doch noch den Anschlußtreffer erzielen. Nach einem Konter über links wurde der Ball mustergültig in die Mitte gepasst und am Schuß ins lange Eck konnte Holger, der kurz zuvor noch einen Distanzschuß gerade noch an die Latte lenkte, nichts ausrichten. GWK2 schmiß jetzt alles nach vorne, war aber viel zu hektisch, sodass Stenums Defensive nicht mehr unter Druck geriet.
Trainer Stefan Dinse war heute mächtig stolz auf sein Team, das bis zur letzten Minute gekämpft hat und endlich den ersten Sieg im Jahr 2008 einfuhr.
Ich möchte mich auch herzlich beim Team bedanken, dass Ihr mir so ein geiles Comeback beschert habt !!!

Tore :
0:1 Tim Lange (14. Min.)
0:2 Enno Korona (35. Min.)
0:3 Tim Breitmeyer (68. Min.)
1:3 GWK II (76. MIn.)

Stenum spielte mit :
Ho. Kaatz – B. Beenken, S. Klug, T. Hinz – He. Kaatz, T. Lange, E. Korona, T. Breitmeyer, T. Obal – W. Kirst, M. Golz

Ersatz :
S. Hinz, I. Hammer, H. Witte, J. Schultz, M. Uredat*
* heute nicht zum Einsatz gekommen

KSV Hicretspor III – VfL Stenum IV 4:4 (2:3)

Sonntag, April 13th, 2008

ksv-hicretspor-vfl-stenum-ah.jpgSonntag, 13.04.2008, 11:00 Uhr 

Stenums Vierte konnte leider aus Delmenhorst dieses Mal keinen Dreier entführen, höchstens einen Dreier BMW (ach nee, Inge war ja nicht dabei  ). Völlig zurecht gingen die Gäste in der 16 Minute nach einem schönen Querpaß von Timo durch Lennart mit 1:0 in Führung. Doch dann wurde wie so oft um ein Gegentor gebettelt und es kamen derer gleich zwei. In Minute 25 senkte sich ein schön platzierter Schuss neben Carsten ins Netz und nur zwei Minuten später erzielte Hicretspor die Führung. Danach gab es noch einen Foulelfmeter für die Gastgeber, der aber erst von Carsten gehalten wurde und beim Wiederholungsschuß (da Stenumer Spieler zu früh in den Strafraum liefen) im Pfosten seinen Meister fand. Vor der Pause glichen die Gäste erst durch Wolle aus, ehe erneut Lennart die Führung erzielte.
Zu Beginn der zweiten Hälfte verpasste Stenum, höher in Führung zu gehen und so kam der Gastegeber wieder zum Ausgleich, ehe wieder Wolle Kirst zwei Minuten später die Stenumer in Führung schoß. Nur kurz darauf bekam Hicretspor vom türkischen Schiedsrichter, der ansonsten seine Sache ganz gut machte, einen zweiten Elfmeter zugesprochen, dieses Mal wegen angeblichem Handspiel. Hier war Carsten leider machtlos und so stand es 4:4. Dies ist auch das Endergebnis, obwohl beide Teams in den letzten 20 Minuten noch eine hochkarätige Chancen (Lennart, Hergen etc.) hatten, aber es wollte kein Ball mehr ins Tor.

Tore :
0:1 Lennart Lange (16. Min.)
1:1 KSV III (25. Min.)
2:1 KSV III (27. Min.)
2:2 Walter Kirst (36. Min.)
2:3 Lennart Lange (42. Min.)
3:3 KSV III (65. Min.)
3:4 Walter Kirst (67. Min.)
4:4 KSV III [Handelfmeter] (70. Min.)

Stenum spielte mit :
C. Jesussek – M. Golz, S. Klug, T. Hinz – He. Kaatz, O. Schewe, E. Korona, T. Obal, T. Breitmeyer – L. Lange, W. Kirst

Ersatz :
S. Hinz, J. Schultz*, M. Uredat, L. Fröhlke*, H Witte*
* heute nicht zum Einsatz gekommen

VfL Stenum AH – VfL Stenum IV 11:1 (4:0)

Dienstag, April 8th, 2008

VfL Stenum III - VfL Stenum AHDienstag, 08.04.2008, 19:30 Uhr

Stenums IV. Herren erlebte nach gut einem Monat Fussballpause am Dienstagabend ein ordentliches Debakel. In den ersten 10 Minuten (mal kein Gegentor in den ersten 10 Minuten !!!) spielte man ordentlich mit, bis in der 13. Minute der eigentlich recht umsichtige Schiedsrichter ein Handspiel von Björn auf der Linie gesehen haben will. Es war wohl angelegter Arm und auch nicht absichtlich, gab aber trotzdem Rote Karte für Björn und Handelfmeter, den Torben Bendt auch eiskalt verwandelte. Danach fand die Vierte nicht zurück ins Spiel, überließ den alten Herren das Kontern, was auch bis zur Pause noch mit drei weiteren Gegentoren (davon ein Eigentor von Michi, den der Stürmer aber sonst wohl auch reingemacht hätte) bestraft wurde.
Ohne geändertes Konzept überließ Trainer Stefan Dinse seine Mannen in die zweite Hälfte, die ungebremst in die höchste Mannschaftsniederlage rannte, mit den meisten Gegentoren in einem Spiel. Dem Team muss man zugute halten, dass Lars (nicht böse gemeint) heute sicherlich nicht seinen besten Tag hatte und daher einige Dinger auf seine Kappe gehen, aber auch die sonstige Verteidigung war sicherlich nicht wirklich aufmerksam heute. Im Mittelfeld wurden die wenigen Kontermöglichkeiten durch Fehlpässe oder erbärmlich Ballannahmen zunichte gemacht und auch große Einschußmöglichkeiten, wie sie drei- viermal (z.B. Freistoß im Strafraum nach Rückpassaufnahme) vorhanden waren wurden fahrlässig vergeben.
Abgehakt, Schwamm drüber. Nach dem „Straftraining“ (was meiner Meinung nach unangebracht war), hält sich der Muskelkater hoffentlich nicht bis Sonntag, wenn es um 11 Uhr im Stadion gegen Hicretspor III geht.

Tore :
1:0 Torben Bendt [Handelfmeter] (13. Min.)
2:0 ? (24. Min.)
3:0 ? (33. Min.)
4:0 ET Michael Golz (40. Min.)
5:0 ? (46. Min.)
6:0 ? (50. Min.)
7:0 ? (54. Min.)
7:1 Hergen Kaatz (61. Min.)
8:1 ? (62. Min.)
9:1 ? (71. Min.)
10:1 ? (80. Min.)
11:1 ? (85. Min.)

Stenum spielte mit :
L. Fröhlke – B. Beenken, T. Lange, C. Betten – M. Golz, H. Witte, O. Schewe, T. Obal, He. Kaatz – L. Lange, W. Kirst

Ersatz :
E. Korona, I. Hammer, M. Uredat