zur VfL Stenum IV-Startseite

Monatsarchiv für August 2010

TV Adelheide – VfL Stenum IV 6:2 (1:2)

Samstag, August 28th, 2010

Am Sonntag, den 29.08.2010 war der VfL Stenum IV zu Gast beim Adelheider TV und musste am Ende eine herbe und unnötige Schlappe hinnehmen.

Dabei begann für den VfL alles nach Maß, man kam gut und konzentriert ins Spiel und bereits in der 10. Minute konnte Michael Cordes nach einer schönen Kombination über Kai Künzel, Rainer Bartels und Marc Teschner aus kurzer Distanz die Führung erzielen. In der Folge hatte der VfL in einer insgesamt ausgeglichenen Partie etwas die Oberhand, hatte aber zunehmend mit einem desolat pfeifenden und völlig überforderten Jung-Schiedsrichter zu kämpfen, der mit seinen Entscheidungen regelmäßig daneben lag und damit leider viel Unruhe ins Spiel brachte.

Eine dieser merkwürdigen Entscheidungen brachte den Platzherren in der 23. Minute aus heiterem Himmel einen Freistoß  an der Strafraumgrenze ein. Den direkten Versuch konnte Torhüter Ingo Hammer noch parieren, den Abpraller konnte der TV Adelheide dann aber verwerten.

In der Folge tat sich der VfL schwer, seine Ordnung wiederzufinden und eine gute Viertelstunde hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, ehe es in der 38. Minute wieder große Aufregung gab. Nach einem Eckball für den VfL Stenum hat Tobias Ihde im Rückraum den Klärungsversuch der TVA-Verteidiger aufgenommen und mit einer Bogenlampe einen herrlichen Treffer aus 22 Metern direkt unter die Latte erzielt, den Jubel der Gäste unterbrach der Schiedsrichter aber mit seiner nächsten fatalen Fehlentscheidung wegen einer angeblichen Abseitsstellung von Kai Künzel, der einige Meter vom Torhüter entfernt stand und bei dem Direktschuss aus dem Rückraum in keinster Weise eingegriffen oder auch nur ansatzweise irritiert hatte.

Mit Wut im Bauch übernahm der VfL nun in den letzten Minuten des ersten Durchgangs wieder die Oberhand und konnte mit dem Pausenpfiff die bis dahin insgesamt verdiente 2:1 Führung markieren, nachdem Kai Künzel einen Freistoß von Marc Teschner per Kopf ins lange Eck zog.

Im zweiten Durchgang erfuhr die Partie dann aber eine unerklärliche Wendung. Die Platzherren kamen etwas verbessert und mit dem offensichtlichen Willen aus der Kabine, die Partie noch zu drehen und der VfL fand in keinster Weise zu seiner Linie, verlor völlig die Ordnung und fand defensiv praktisch überhaupt nicht mehr statt. Einzig der an diesem Tag alles andere als Unparteiische hatte seine Form der ersten Hälfte kompensiert und trug mit vielen zweifelhaften und einseitigen Entscheidungen weiter zu einer hektischen Partie bei, in der sich der VfL speziell im zweiten Durchgang aber zu sehr auf den Schiedsrichter anstatt auf den Gegner konzentrierte und so nahm das Debakel seinen Lauf. In regelmäßigen Abständen konnte der TVA Treffer um Treffer markieren, nachdem die VfL-Defensive praktisch zum Tore schießen einlud und bei allen Gegentreffern überhaupt nicht auf der Höhe war.

Orientierungslos und immer einen Schritt zu spät, so präsentierte sich der VfL im zweiten Durchgang fast durchgehend.

Ohne Ordnung und immer einen Schritt zu spät, so präsentierte sich der VfL im zweiten Durchgang fast durchgehend.

So hat der Schiedsrichter an diesem Tag sicherlich seinen Teil beigetragen, die unnötige Niederlage hat sich der VfL am Ende aber aufgrund der katastrophalen Leistung des zweiten Durchgangs selbst zuzuschreiben.

Es spielten:
Ingo Hammer – Tobias Ihde, Tim Lange, Jörg Sandfort – Michael Baber, Rainer Bartels, Michael Cordes, Michael Golz, Marc Teschner – Walter Kirst, Kai Künzel – Christopher Kiy, Jens Schultz

Tore:
0:1 (10.) Michael Cordes
1:1 (23.)
1:2 (38.) Tobias Ihde
1:2 (45.) Kai Künzel
2:2 (50.)
3:2 (55.)
4:2 (68.)
5:2 (73.)
6:2 (77.)

Gelbe Karten: Walter Kirst, Kai Künzel, Marc Teschner (alle wegen Meckerns), Tim Lange

VfL Stenum IV – FC Huntlosen II 0:2 (0:1)

Sonntag, August 22nd, 2010

Am Sonntag, den 22.08.2010 empfing der VfL Stenum IV zum zweiten Heimspiel der Saison die Zweitvertretung des FC Huntlosen und konnte dabei insgesamt leider nicht an die guten Leistungen der ersten beiden Saisonspiele anknüpfen.

Lange Zeit sah es dabei aber gar nicht schlecht aus für den VfL, der die Partie offen gestaltete und sich in der ersten Phase des Spiels aus einer gut gestaffelten Defensive heraus einzelne, wenngleich nicht zwingende Tormöglichkeiten erspielte. Aufregung gab es dann Mitte des ersten Durchgangs. Nach einem hohen Ball in den VfL-Strafraum ging der Gästeangreifer in der Luft Torhüter Torben Lohwasser an, der verletzt am Boden liegen blieb. Der nicht nur in dieser Situation völlig überforderte Schiedsrichter Michael Neu ließ aber weiterspielen, was die Gäste auch taten. Glücklicherweise konnte Michael Cordes den Schuss auf das ansonsten leere Tor mit dem Kopf noch von der Linie kratzen. Nur kurze Zeit darauf gelang den Gästen dann aber der Führungstreffer nach einem Konter gegen den angeschlagen Keeper Lohwasser, der direkt danach verletzt das Feld verlassen musste und nach einer kurzen Spielunterbrechung durch Holger Kaatz ersetzt wurde.

In der 30. Minute hatte der VfL Stenum IV dann die große Chance zum Ausgleich, leider konnte Kapitän Jörg Sandfort aber ein Elfmetergeschenk des Unparteiischen nicht verwerten und so blieb es bei der Führung für die Gäste.

Fortan hat der VfL ein wenig die Linie verloren. Zwar stand man in der Defensive weiter kompakt, aber insbesondere im Spiel nach vorne ließ man Kreativität und Durchschlagskraft vermissen. So ging es mit dem 0:1 in die Pause und auch nach dem Seitenwechsel tat sich der VfL schwer, sein eigenes Spiel aufzuziehen. Vermehrt kamen nun die Gäste auch zu Möglichkeiten und Holger Kaatz hatte ein ums andere mal alle Hände voll zu tun. Auch wurde die Partie um den unglücklich leitenden Unparteiischen zunehmed hitziger und insbesondere der VfL Stenum fing sich auch vereinzelte, vermeidbare gelbe Karten ein.

In der 72. Minute fiel dann die Vorentscheidung, als die Gäste einen der zahlreichen Konter über ihre schnellen Angreifer verwerten konnte und die VfL-Defensive im Kollektiv nicht auf der Höhe war. Abgesehen von einer gelb-roten Karte für Kai Künzel in der Schlussminute ging die Partie dann ohne weitere Highlights zu Ende.

Es spielten:
Torben Lohwasser – Tobias Ihde, Tim Lange, Jörg Sandfort – Michael Baber, Rainer Bartels, Michael Cordes, Michael Golz, Daniel Kühnemund – Walter Kirst, Kai Künzel – Helge Behrens, Ingo Hammer, Holger Kaatz, Christopher Kiy

Tore:
0:1 (24.)
0:2 (72.)

Gelbe Karten: Michael Cordes, Ingo Hammer, Kai Künzel; 2 für FC Huntlosen

Gelb-rote Karte: Kai Künzel

Testspiel: Stenum IV – Stenum III 2:5 (2:1)

Donnerstag, August 19th, 2010

Am Mittwoch, den 18.08.2010 trafen sich die beiden Stenumer Teams zu einem kleinen Kräftemessen. Leider wusste von Seiten der Vierten kaum jemand von diesem Testspiel, weswegen wir nur 9 Spieler aus den eigenen Reihen aufbieten konnten. Da die Dritte mit ihrem kompletten 20-Mann-Kader anwesend war, wurde uns mit einigen Spielern ausgeholfen.

Für die Vierte ging es gegen den Tabellenführer der 1. KK auch gut los, denn wir konnten in dem 2x 35 Minuten dauernden Spiel mit 2:0 in Führung gehen, eine „Leihgabe“ der Dritten erzielte beide Tore, ehe Dennis Haren kurz vor dem Pausenpfiff den Anschlußtreffer erzielte.

In Hälfte zwei verloren wir ein wenig die Ordnung und mussten uns am Ende mit 5:2 geschlagen geben. Dennoch war es ein guter Test gegen eine höherklassige Mannschaft und wir haben uns mit dem knappen Personal achtbar aus der Affäre gezogen.

Für die Vierte liefen aus dem eigenen Kader auf:

Holger Kaatz – Jörg Sandfort, Christopher Kiy, Tim Lange – Michael Baber, Michael Cordes, Michael Golz, Marc Teschner – Kai Künzel

Tore:

1:0 Stenum IV
2:0 Stenum IV
2:1 Dennis Haren, Stenum III
2:2 Stenum III
2:3 Dennis Haren, Stenum III
2:4 Julian Rauch, Stenum III
2:5 Timo Richter, Stenum III

TV Jahn III – VfL Stenum IV 1:4 (0:1)

Samstag, August 14th, 2010

Am Freitag, den 13.08.2010 hat der VfL Stenum IV am zweiten Spieltag der Saison sein Gastspiel bei der dritten Mannschaft des TV Jahn Delmenhorst mit 4:1 (1:0) gewonnen.

Insbesondere im ersten Durchgang sahen die Zuschauer dabei eine von beiden Seiten sehr kampfbetonte und absolut ausgeglichene Partie, in der beide Teams zeigten, dass sie dem Auftakterfolg der Vorwoche einen weiteren Dreier folgen lassen wollten. Nach einer halben Stunde mit kleineren Torgelegenheiten auf beiden Seiten gelang dem VfL Stenum IV dann die Führung. Nach einer Ecke von der rechten Seite war es Rainer Bartels, der den verlängerten Ball aus kurzer Distanz per Kopf einnicken konnte. Wenige Minuten später hätte der VfL beinahe auf 2:0 erhöht, aber ein herrlicher Distanzschuss von Michael Baber knallte nur an die Latte. So ging es mit der 1:0-Führung dann schließlich in die Pause.

Im zweiten Durchgang wechselte der VfL auf einigen Positionen durch, knüpfte aber nahtlos an die kämperische und konzentrierte Leistung der ersten Halbzeit an, stand in der Defensive kompakt und wenn die Gastgeber doch einmal zum Abschluss kamen, war spätestens beim gut aufgelegten Torhüter Holger Kaatz Endstation. Nach einer knappen Viertelstunde, als eigentlich die Platzherren gerade im Begriff waren, den Druck weiter zu erhöhen, stach der VfL dann mit einem Doppelschlag zu. Nach einem Konter traf Stefan Dinse zunächst nur die Latte, den Abpraller konnte Christopher Kiy aber durch alle auf der Linie befindlichen Verteidiger und den Torhüter hindurch zur 2:0-Führung schieben. Drei Minuten später war die Partie dann praktisch entschieden, als Ingo Hammer einen langen Ball aufnahm und mit einer Bogenlampe aus 20 Metern dem zu weit vor dem Tor postierten Delmenhorster Schlussmann keine Chance ließ.

Zwar gaben sich die Gastgeber nicht auf, der VfL hatte die Partie nun aber im Begriff, wenngleich der TV Jahn in der 70. Minute noch zum 3:1-Anschlusstreffer kam, nachdem ein Angreifer der Platzherren Nutznießer eines unglücklichen und undurchsichtigen Abwehrgewühls war. Der TV Jahn witterte damit noch einmal eine kleine Chance, aber der VfL hielt in einer hitzigen Schlussphase mit einem nicht selten überforderten Unparteiischen kämpferisch weiter voll dagegen und sollte keine weiteren Treffer mehr zulassen.

Kurz vor Ende der Partie gab es dann noch einen Strafstoß für den VfL Stenum, nachdem ein VfL-Angreifer nach einem langen Ball in den gegnerischen Strafraum vom Verteidiger etwas dümmlich zu Fall gebracht wurde. Marc Teschner ließ sich diese Chance nicht entgehen und setzte in der 88. Minute den Schlusspunkt zum 4:1, mit dem der VfL Stenum IV zumindest bis zum Sonntag die Tabellenführung der 2. Kreisklasse übernimmt. Dann hat der TuS Hasbergen II die Chance, mit einem hohen Sieg im vereinsinternen Duell die Spitze zurückzuerobern.


Quelle: fussball.de

Es spielten:
Holger Kaatz – Tim Lange, Jörg Sandfort, Ingo Witt – Michael Baber, Michael Cordes, Michael Golz, Jörn Steiner, Marc Teschner – Rainer Bartels, Stefan Dinse – Ingo Hammer, Tobias Ihde, Walter Kirst, Christopher Kiy

Tore:
1:0 (29.) Rainer Bartels
2:0 (59.) Christopher Kiy
3:0 (62.) Ingo Hammer
3:1 (70.)
4:1 (88.) Marc Teschner (FE)

Gelbe Karten: Michael Cordes, Jörn Steiner, Ingo Witt; 2 für TV Jahn III

VfL Stenum IV – FC Hude IV 4:0 (1:0)

Donnerstag, August 5th, 2010

Am Sonntag, den 08.08.2010 startete das neu formierte Team von Stenum IV mit einem Heimsieg in seine erste Saison. Zu Gast war am ersten Spieltag der FC Hude IV, der beim 4:0-Sieg der Stenumer nicht viel entgegenzusetzen hatte.

Anfangs noch leicht nervös zeigte Stenum den Gästen kurz darauf die Grenzen auf. Kai traf in der 16. Minute zum ersten Mal aus einem mehr als ungünstigen Winkel am Torwart vorbei ins kurze Eck. Hude versuchte in der ersten Hälfte zwar noch mitspielen und dagegen zu halten, Torben hatte trotzdem einen recht geruhsamen Vormittag. Kurz nach dem Tor musste Libero Mike verletzt vom Platz und das Trainergespann am Rand musste früh umstellen.

In der zweiten Hälfte kam Stenum zu immer mehr Chancen, nach gut einer Stunde eroberte Kai sich über außen den Ball, spielte geschickt Teschi in der Mitte an, der mit der Hacke traf. Danach hatte Kai noch zwei Treffer auf dem Fuß, die er aber verbaselte. Er sollte allerdings noch zu seinem zweiten Treffer kommen, als Hude sich bereits aufgegeben hatte. Peter erhöhte noch auf 4:0.

Letztendlich ein rundum gelungener Saisonauftakt, der Lust auf mehr macht. Trotz erneuter Umstellung auf einigen Positionen lief der Ball heute gut in den eigenen Reihen und langsam findet das zusammengewürfelte Team zueinander.

Stenum spielte mit:

Torben Lohwasser – Mike Swatschina, Tim Lange, Jörn Steiner – Stefan Dinse, Jörg Sandfort, Jens Schultz, Michael Baber, Marc Teschner – Kai Künzel, Peter Terwellen –*– Helge Behrens, Andreas Jordt, Michael Golz, Michael Cordes

Tore:

1:0 Kai Künzel (16. Min.)
2:0 Marc Teschner (61. Min.)
3:0 Kai Künzel (74. Min.)
4:0 Peter Terwellen (76. Min.)

1. Spieltag 2. KK OL-Land 2010/2011