zur VfL Stenum IV-Startseite

Monatsarchiv für September 2011

FC Huntlosen III – VfL Stenum IV 1:1 (1:1)

Mittwoch, September 28th, 2011

Am Dienstag, den 27.09.2011 trennten sich der FC Huntlosen III und der VfL Stenum IV im Nachholspiel 1:1. Nun wissen wir auch, wie der bis dato souveräne Tabellenführer Tur Abdin II hier nur Unentschieden spielen konnte – auf einem richtigen Fussballplatz hätte Huntlosen sicherlich verloren. Aber einen solchen Acker habe ich in meiner bisherigen Karriere noch nicht gesehen. Für alle, die sich noch mal in den Herbstmonaten über unseren Platz 4 beschweren sollten, die sollen mal in Huntlosen auf dem Flutlichtplatz spielen ;-)

Nun aber zum Spiel, wenn man es so nennen kann, denn ein richtiger Spielfluss kam nicht auf. Dies war auch von den technisch nicht wirklich versierten Hausherren gar nicht gewollt. „Kick-and-Rush“ hat sich hier als Spielsystem bewährt. Also ging es eigentlich nur mit langen, hohen Bällen nach vorne. In der 27. Minute nutzte Teschi per Direktabnahme eine Flanke von Daniel zum Führungstreffer. Leider mussten wir schon kurz darauf den Ausgleich hinnehmen, ein trockener Schuss vom 16er. In der Folgezeit wurde es eigentlich nur durch technische Unzulänglichkeiten spannend, wenn mal einem Defensivspieler der Ball „über den Schlappen“ ruschte.

In Halbzeit zwei wurde das Spiel etwas härter, aber nicht besser. Wir brachten uns öfter selbst in große Schwierigkeiten, in dem wir den Ball versuchten, flach hinten herum zu spielen, was auf diesem „Geläuf“ aber nicht möglich war. Die größte Chance hatte MC mit einem Schuss aus knapp 40 Metern, den der Keeper aber aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse (das „Spielfeld hat nur 2 Flutlichtmasten !!!) erst im letzten Moment sah und über die Latte lenken konnte.

Daher können wir letztlich mit dem einen Punkt zufrieden sein, hier werden sich sicherlich noch andere Mannschaften schwer tun und Punkte lassen.

Tore:

0:1 Marc Teschner (27. Min.)
1:1 Huntlosen III (36. Min.)

Stenum spielte mit:

Philipp Simon – Jörg Sandfort, Gerd Kilian, Michael Cordes – Mike Swatschina, Daniel Kühnemund, Marc Teschner, Christian Kruse, Andreas Jordt – Jörn Steiner, Olli Schewe –*– Andre Stolte, Stephan Eilemann, Michael Grams (Michael Golz und Tim Lange nicht eingewechselt).

VfL Stenum IV – Delmenhorster TB V 2:5 (1:0)

Sonntag, September 25th, 2011

Auch wenn es das Endresultat nicht vermuten lässt, musste der VfL Stenum IV am Sonntag, den 25.09.2011 gegen den Delmenhorster TB V eine vollkommen unnötige Pleite hinnehmen. Der VfL erlebte dabein ein Wechselbad der Gefühle: in den ersten 30 Minuten hatte man das Spiel felsenfest im Griff und spielte mit der besten Saisonleistung den Gegner förmlich an die Wand. Einzig im Torabschluss haperte es wie so häufig und so scheiterte man in munterem Wechsel am Gästetorhüter, dem Aluminium oder sich selbst.

Auch der Mitte des ersten Durchgangs hoffnungslos überforderte Schiedsrichter Adolf Kruse trug seinen Teil dazu bei, verweigerte den Platzherren in dieser Drangphase zwei Strafstöße und verlor bei zunehmend hitzigen Zweikämpfen den Überblick und hätte einem Gästeakteur gegen Ende des ersten Durchgangs die gelb-rote Karte zeigen müssen, nachdem dieser erst kurz zuvor verwarnt wurde und dann mit gestrecktem Bein zu Werke ging.

In dieser hitzigen Phase verlor der VfL leider völlig den Faden und gab das Spiel in den letzten zehn Minuten aus der Hand. Dabei hatte man Glück, dass die Gäste ihre einzigen, aber dafür hundertprozentigen, Chancen des ersten Durchgangs allesamt kläglich vergaben. Als sich der VfL dann wieder fing, gelang mit dem Pausenpfiff dann noch das viel umjubelte 1:0, nachdem Oliver Schewe eine Ecke von der rechten Seite per Kopf verwerten konnte.

Wer nun aber meinte, dass der VfL mit der Führung im Rücken das Spiel weiter bestimmen würde, sah sich heftigst getäuscht. Im zweiten Durchgang war Stenum völlig von der Rolle und um es mit einem Satz zu sagen: es gelang nichts mehr. Und so zollte der VfL nach und nach dem hohen Tempo des ersten Durchgangs bei den sommerlichen Temperaturen Tribut, sah wehrlos zu, wie der Gegner unnötigerweise Tor um Tor erzielte und schnell war die Partie zugunsten der Gäste entschieden.

Zwar steckte der VfL nicht auf und bemühte sich zumindest weiter nach vorn zu spielen, aber es schien als hätte man noch Stunden spielen können, ohne das gegnerische Tor zu treffen. So scheiterte Stephan Eilemann sogar per Elfmeter und Nachschuss und auch ansonsten war zunächst nicht mehr als ein Aluminium-Treffer drin. In der Schlussminute gelang Oliver Schewe mit seinem zweiten Treffer dann allerdings zumindest noch eine Ergebniskorrektur.

Tore:
1:0 (45.) Oliver Schewe
1:1 (53.)
1:2 (59.)
1:3 (63.)
1:4 (68.)
1:5 (77.)
2:5 (90.) Oliver Schewe

Es spielten:
Holger Kaatz – Michael Grams, Tim Lange, Marc Teschner – Torben Bendt,  Mchael Golz, Harald Hoffmann, Christian Kruse, Jörg Sandfort – Stephan Eilemann, Oliver Schewe –*– Andreas Jordt, Michael Golz, Gerd Kilian, Andre Stolte

Borussia DEL II – VfL Stenum IV 4:5 (3:2)

Montag, September 19th, 2011

Mit einer tollen kämpferischen Leistung entführten wir am Sonntag, den 18.09.2011 drei wichtige Punkte von der Borussia aus Delmenhorst. Dabei gerieten wir wieder früh in Rückstand und alles deutete auf eine erneute Pleite wie gegen Baris III hin. Aber nach den zwei frühen Toren von Borussia (6. und 8.  Min.) konnten wir durch Hennings Abstauber zurückschlagen. Wir hatten deutlich mehr vom Spiel, mussten aber in der 20. Min. das 3:1 hinnehmen. Bei allen drei Toren wurde unsere Defensive durch teilweise auch individuelle Fehler viel zu einfach ausgespielt. „the invisible man“ gelang in Minute 37 noch der erneute Anschlusstreffer, er konnte einen strammen Schuss von Eile abstauben.

Nach einigen Wechseln noch vor und in der Halbzeitpause standen wir in der zweiten Hälfte etwas sicherer. Borussia kam in der ersten Hälfte sagenhafte vier Mal vor unser Tor, woraus drei Tore entstanden. Nach dem Pausentee und einer deutlichen Ansprache von Coach Hoffmann mussten wir allerdings gleich den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Aber wir übernahmen danach (eigentlich auch schon davor) das Heft in die Hand und kamen umgehend zum erneuten Anschluss durch Heimkehrer Andreas Jordt. Eine Viertelstunde vor Schluss erzielte der starke Christian Kruse wiederum nach einem Patzer des Keepers (er ließ nahezu jeden zweiten Ball abprallen) den Ausgleich. Danach wurde Andreas durch den sehr pingeligen Schiri mit gelb-rot nach wiederholtem Foulspiel vom Platz geschickt. Vier Minuten vor dem regulären Ende konnte „the invisible man“ nach einer starken Vorarbeit von Jogi den verdienten Siegtreffer erzielen. Allerdings geriet die Führung ncoh ins Wanken, da in der 89. Minute Jörn ebenfalls mit gelb-rot vom Platz geschickt wurde. Aber da Borussia in der gesamten zweiten Hälfte nichts Wirkungsvolles entgegen zu setzen hatte, retteten wir die knappe Führung über die Zeit.

Hut ab vor dieser tollen kämpferischen Leistung !

Tore:

1:0 Borussia II (6. Min.)
2:0 Borussia II (8. Min.)
2:1 Henning Traut (9. Min.)
3:1 Borussia II (20. Min.)
3:2 „the invisible man“ (37. Min.)
4:2 Borussia II (57. Min.)
4:3 Andreas Jordt (59. Min.)
4:4 Christian Kruse (75. Min.)
4:5 „the invisible man“ (86. Min.)

Bes. Vorkommnisse:

Gelb-rot gegen Stenums Andre Stolte (76. Min.) und Jörn Steiner (89. Min.).

Stenum spielte mit:

Philipp Simon – Mike Swatschina, Tim Lange, Tobias Ihde – Torben Bendt, Jörn Steiner, Jörg Sandfort, Stefan Dinse, Henning Traut – „the invisible man“, Stephan Eilemann –*– Christian Kruse, Andreas Jordt, Michael Golz, Marc Teschner

SV Baris DEL III – VfL Stenum IV 5:0 (2:0)

Montag, September 5th, 2011

In einem ganz schwachen Spiel ergaben wir uns am Sonntag, dem 04.09.2011 der Mannschaft von SV Baris III mit 5:0. Dabei ist auch das Ergebnis in der Höhe verdient. Bis auf eine Phase vor der Pause hatte man nicht das Gefühl, dass wir uns gegen die drohende Niederlage stemmen.

Der Torreigen startete in der 10. Minute, als ein Pass von außen vom Stürmer ohne große Gegenwehr verwertet werden konnte. Das zweite Tor in der 16. Minute fiel auf ähnliche Weise. Ein Ballverlust auf der linken Seite, der Spieler passt auf den in der Mitte freistehenden Stürmer und der schiebt locker ein. Danach versuchten wir zumindest mal, ein wenig dagegen zu halten und nahmen teilweise auch die Zweikämpfe an. Allerdings konnten wir uns kaum richtige Torchancen erspielen.

Nach der Pause wollte Baris das Ergebnis weiter verwalten, wurde von uns aber herzlich zum Toreschießen eingeladen. Nach wieder 10 Minuten in der zweiten Hälfte bekamen wir nach einem Freistoß aus ca. 20 Metern den Ball nicht aus dem Strafraum. Philipp konnte den Freistoß noch abwehren und die Abwehrspieler einen Nachschuß auch, der zweite war dann aber drin. Nun brachten wir auch nicht mehr viel zustande. Ein Sololauf führte zum 4:0 und eine mißglückte Abseitsfalle zum 5:0 nach 77 Minuten. Danach ließ bei Baris die Konzentration etwas nach und wir kamen durch zwei Konter noch zu Chancen.

Leider kehrte nach zwei Siegen hier wieder der Schlendrian ein, wie auch schon in der letzten Saison. In den kommenden Partien müssen wir mehr Kampfgeist an den Tag legen, sonst werden wir es auch gegen schwächere Gegner schwer haben.

Tore:

1:0 Baris (10. Min.)
2:0 Baris (16. Min.)
3:0 Baris (54. Min.)
4:0 Baris (65. Min.)
5:0 Baris (77. Min.)

Stenum spielte mit:

Philipp Simon – Mike Swatschina, Tim Lange, Tobias Ihde – Harald Hoffmann, Jörn Steiner, Jörg Sandfort, Marc Teschner, Christian Kruse – Michael Golz, Andreas Jordt –*– Gerd Kilian, Stefan Dinse, Tobias Dahnken, Jörg Grützmacher