zur VfL Stenum IV-Startseite

Monatsarchiv für August 2016

TSV Ganderkesee V – VfL Stenum IV 2:4 (0:2)

Donnerstag, August 25th, 2016

tsv-ganderkesee-vfl-stenum-ah.jpgNur 3 Tage nach dem ersten Punktverlust (Mittwoch, den 24.08.2016) konnten wir das Derby gegen Ganderkesee V mit 4:2 für uns entscheiden.

Nachdem neben uns auch Schiedsrichter Hartwig nicht auf dem ungekreideten Platz spielen lassen wollte, zogen wir auf den Hauptplatz um. Und hier ließen wir keinen Zweifel daran, dass nur wir dieses Derby gewinnen wollen. Schon in der vierten Minute konnte Pucki eine clevere Vorlage von Olli zum 1:0 verwerten. Olli hatte einer zu lang geratenen Flanke nachgesetzt und dann schön auf Pucki zurückgelegt, der den Ball ins lange Eck schob. Auch danach dominierten wir das Spielgeschehen und hatten weitere Chancen. Als das Spiel dann gegen Ende der ersten Hälfte dahindümpelte, wurde Timo Richter eingewechselt und erzielte noch vor dem Pausenpfiff in seinem ersten Spiel sein erstes Tor für die 4. Herren. Einen langen Freistoß von Libero Stoni bekam er fein in den Lauf und ließ im direkten Duell dem Keeper keine Chance.

Zu Beginn der zweiten Hälfte mussten wir nach Abstimmungsproblemen im Defensivverbund ebenfalls nach einem langen Freistoß den Anschlußtreffer hinnehmen. Allerdings legten wir gleich nach und kamen durch Gramsi wieder zur 2-Tore-Führung. Bei einer Ecke von Timo schraubte er sich am höchsten und köpfte aus kurzer Distanz ins Tor. Nachdem „Hans“ (Bajrush) den Ball mustergültig von Max Henning in den Lauf bekam, konnte auch er seinen Premierentreffer erzielen. Danach dezimierten die Gastgeber sich selber, nach wiederholtem (wiederholtem, widerholtem) Foulspiel gab es gelb-rot für die Nummer 7 – der im letzten Zusammentreffen vor 2 Jahren ebenfalls schon mit gelb-rot vom Platz geschickt wurde (läuft bei ihm!). Zehn Minuten vor dem Ende gab es eine kuriose Szene, in deren Folge das 2:4 fiel. Max fing den Ball ab und machte einen langen Abschlag. Der Schiri meinte, er hätte den Ball noch vorm 16er in der Hand gehalten und gab Freistoß direkt von der Strafraumgrenze. Dieser wurde clever abgelegt und dann wuchtig in die Maschen gehauen.

Letztendlich ein nie gefährdeter Sieg, da die Gastgeber viel zu harmlos agierten und in dieser Spielzeit in dieser Verfassung Abstiegskandidat Nummer eins sind. Die zwei Gegentore sind natürlich wieder ärgerlich!

Tore:

0:1 Nils Pucknat (4. Min.)
0:2 Timo Richter (44. Min.)
1:2 Marcel Donner, TSV5 (53. Min.)
1:3 Michael Grams (59. Min.)
1:4 Bajrush Sabani (67. Min.)
2:4 Marcel Donner, TSV5 (81. Min.)

Bes. Vorkommnis:

Gelb-rote Karte gegen Ganderkesee’s Nummer 7 (72. Min.)

Stenum spielte mit:

Max Hoolt – Jörn Steiner, Fabien Nordbruch, Tobias Abeln – Nils Pucknat, Fabian Schmall, Henning Traut, Tom Voigt, Pascal Popken – Bajrush Sabani, Olli Schewe –*– Timo Richter, Michael Grams, Steven Flegel, Max Bövingloh

VfL Stenum IV – SF Littel II 1:1 (1:1)

Sonntag, August 21st, 2016

VfL Stenum vs. SF LittelAm Sonntag, den 21.08.2016 trennten wir uns gegen die zweite Mannschaft aus Littel mit 1:1.

Da ich selber nicht vor Ort war, nur eine Kurzzusammenfassung:

Stenum hatte gefühlt 80% Ballbesitz, konnte aber in der Schlußphase die zahlreichen Chancen nicht gewinnbringend nutzen. Olli erzielte die Führung, Littel glich quasi mit dem Pausenpfiff aus.

Mund abputzen, weitermachen (Mittwoch gegen Ganderkesee V) !

Tore:

1:0 Olli Schewe (24. Min.)
1:1 SFL2 (45. Min.)

Stenum spielte mit:

Max Hoolt – Steven Flegel, Julian Burkhardt, Michael Grams – Henning Traut, Timo Kläner, Tom Voigt, Fabian Schmall, Bajrush Sabani – Olli Schewe, Kevin Prahm –*– Jörn Steiner, Fabian Nordbruch, Pascal Popken, Max Anxel-Bövingloh, Daniel Kühnemund

SV Achternmeer II – VfL Stenum IV 2:8 (1:3)

Samstag, August 13th, 2016

sv-achternmeer-vfl-stenumDie erste Auswärtsfahrt führte uns am Freitag, den 12.08.2016 nach Achternmeer und endete mit einer Demontage des Gastgebers.

Dabei war die Mannschaft -wahrscheinlich mit anderem Spielermaterial- in den letzten Jahren immer in der Spitzengruppe der 4. KK vertreten. Wir wollten anders als im Heimspiel gegen Wüsting nicht die Anfangsphase verschlafen. Das gelang auch mehr als gut, zumal es aber der Gegner auch geschehen ließ. Henning erzielte mit einer verunglückten Flanke bereits in der 2. Minute die Führung, über den Keeper an den Innenpfosten und ins Tor. Nur 10 Minuten später erhöhte Olli. Wir hatten die völlige Kontrolle auf dem Platz und erspielten uns Chance um Chance, spielten aber nach dem 2:0 auch mal clever hinten rum. Wie aus dem Nichts kam dann der Anschlußtreffer für Achternmeer. Max verschätzte sich etwas bei einem gelupften Ball vom 16er, der Ball prallte von der Latte zurück ins Feld und -weil die Verteidiger bereits „abgeschaltet“ hatten- konnte der Stürmer unbedrängt an Max vorbei ins Tor schieben. Wir wollten jetzt das Heimteam nicht unnötig stark machen und konzentrierten uns erstmal darauf, hinten nix anbrennen zu lassen. SVA2 konnte einige Male relativ unbedrängt aus der eigenen Hälfte Richtung Tor laufen und konnte dann nur unfair vom Ball getrennt werden. Die fälligen Freistöße aus 5 bis 10 Metern vor dem Strafraum waren aber ziemlich ungefährlich. Kurz vor der Pause tankte sich Tom über seine linke Seite durch und passte hart nach innen. Ein Verteidiger konnte den Ball nur noch ins eigene Tor ablenken, zumal Olli hinter ihm einschußbereit war.

In der Pause wurde auf Stenumer Seite vier Mal gewechselt, was anfangs etwas riskant erschien. Aber die neuen Spieler sorgten gleich für frischen Wind im Angriffspiel und wir legten auch los wie die Feuerwehr. Fünf bzw. zehn Minuten nach der Pause erhöhten Mirko und Pascal auf 5:1. Wiederum Mirko erhöhte noch auf 6:1, die Abwehr wurde zeitweise schwindelig gespielt. Die Treffer 4 bis 6 wurden allesamt vom heute völlig uneinnützigen Kevin mustergültig vorbereitet. Der Gastgeber konnte zwei Minuten später zwar nochmal auf 2:6 verkürzen, aber wir machten weiter Druck. Der starke Mirko machte 12 Minuten vor dem Ende sein drittes Tor heute und wurde danach unter Standing Ovations wieder ausgewechselt. Vier Minuten später erzielte Olli noch sein zweites Tor heute, als er einem eigentlich schon verlorenen Ball nochmal energisch nachging und mit dem Treffer belohnt wurde.

Die völlig desolate Heimmannschaft, die sich intern schon vor dem Anpfiff lautstark anmeckerte, wurde heute zeitweise vorgeführt und wir hätten noch ein paar Treffer mehr erzielen können. Es war eine „super-super-super“-Mannschaftsleitung, um es mal mit „Pep’s“ Worten zu sagen. Alle haben wir füreinander gekämpft und alle Einwechselspieler haben nochmal mächtig Schwung in die Partie gebracht. Die vom verletzen und im Urlaub weilenden Capitano geforderten 6 Punkte aus 3 Spielen haben wir schon nach den ersten beiden Spielen „im Sack“ und können nun beruhigt in die nächsten Partien gehen. Mit diesem Kantersieg sind wir für den Moment erstmal Tabellenführer und wollen ihn solange es geht auskosten ;)

Tore:

0:1 Henning Traut (2. Min.)
0:2 Olli Schewe (13. min.)
1:2 Christian Mika, SVA2 (18. Min.)
1:3 Eigentor Julian Eilers, SVA2 (44. Min.)
1:4 Mirko Baier (50. Min.)
1:5 Pascal Popken (54. Min.)
1:6 Mirko Baier (67. Min.)
2:6 Christian Mika, SVA2 (69. Min.)
2:7 Mirko Baier (78. Min.)
2:8 Olli Schewe (82. Min.)

Stenum spielte mit:

Max Hoolt – Steven Flegel, Fabien Nordbruch, Tobias Abeln – Henning Traut, Michael Grams, Tom Voigt, Pascal Popken, Bajrush Sabani – Olli Schewe, Kevin Prahm –*– Timo Kläner, Fabian Schmall, Julian Burkhardt, Mirko Baier (bei Max Bövingloh verzichteten wir auf einen Einsatz, um ihm noch eine Woche länger zur Erholung nach seiner Verletzung aus dem ersten Vorbereitungsspiel zu geben)

Besonderheit:

Mirko Baier machte heute sein erstes Spiel für die IV. Herren, nachdem er im Sommer aus der A-Jugend in den Herrenbereich aufgestiegen ist, und erzielte gleich einen Hattrick. Um ihn nicht zu „verheizen“ kommt er weiterhin in der V. Herren zum Einsatz, schnuppert aber -wie einige weitere Spieler- immer mal wieder bei der IV. rein. Auch wenn er mit 3 Toren auf dem Papier heraussticht, ist dies aber einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken, in der sich keiner wichtiger als andere nimmt und alle füreinander kämpfen!

Gelbe Karten:

0 für Stenum, 2 für SVA2

VfL Stenum IV – SF Wüsting III 3:2 (1:2)

Sonntag, August 7th, 2016

VfL Stenum AH - SF WüstingAm Sonntag, den 07.08.2016 starteten wir nach zwei Jahren erstmals wieder in der 4. Kreisklasse und konnten gleich die ersten 3 Punkte einsacken.

Dabei mussten wir in der ersten Hälfte ordentlich Lehrgeld bezahlen und merkten, dass die Schiedsrichter eine Klasse höher nicht unbedingt besser werden. In der Anfangsphase hatten wir das Spiel gut im Griff, konnten unsere Überlegenheit aber nicht in Torchancen umsetzen. In der 23. Minute gab es einen Foulelfmeter für Wüsting, wo vielleicht andere Schiedsrichter keinen gegeben hätten. Max war am Schuß noch dran, konnte das Tor aber nicht verhindern. Wir schüttelten uns kurz und übten Druck auf den Gegner aus. Olli hatte kurz nach dem Gegentor den Ausgleich auf dem Fuß, konnte aber die maßgenaue Flanke von Sturmpartner Dennis nicht im Tor unterbringen. Knapp 10 Minuten nach dem 1:0 erhöhte Wüsting nach einem Konter auf 2:0. Jetzt wollten wir mit dem Kopf durch die Wand und rannten anfangs planlos gegen diese an. Wüsting spielte auf Zeit und die Routine aus. Kurz vor der Pause setzte sich Neuzugang Bajrush über die rechte Außenbahn durch und schoß hart in die Mitte, wo sich der ansonsten reaktionsschnelle Keeper die Kugel selbst ins Nest legte.

In der zweiten Hälfte wollten wir das Spiel unbedingt noch drehen und begannen druckvoll aber nicht effentiv genug. Als wir nach gut 20 Minuten den Gegner fast am Boden hatten, spielte uns Schiri Meenen den nächsten Streich: er gab erneut Elfmeter für Wüsting, nachdem uns in der ersten Hälfte ein klarer verwehrt blieb (das Foul, das er gepfiffen hat, war eindeutig im Strafraum). Hier konnte Max aber glänzend parieren und nach der anschließenden Ecke konterten wir uns zum Ausgleich, den Tom hervorragend abschloß. Nun war der Gegner mit den Kräften am Ende und wir wollten die 3 Punkte. Kurz vor Ende des Spiels konnte Tom diesen dann unter großem Jubel nach Zuspiel von Kevin erzielen.

Im Spiel eins ohne den langzeitverletzten Capitano konnten wir unseren Kampfgeist bestätigen und müssen uns in der neuen Liga aber in einigen Situationen etwas cleverer verhalten. 3 Punkte im Sack – alles gut!

Besonderheit:

Neben einigen Debütanten im Dress von Stenum IV gab Julian Burkhardt heute zweieinhalb Jahre nach seiner schlimmen Verletzung im Spiel gegen HTB3 sein Comeback – Welcome back!

Tore:

0:1 SFW3 (23. Min.)
0:2 SFW3 (34. Min.)
1:2 Eigentor Torwart SFW3 (43. Min.)
2:2 Tom Voigt (63. Min.)
3:2 Tom Voigt (88. Min.)

Stenum spielte mit:

Max Hoolt – Steven Flegel, Fabien Nordbruch, Tobias Abeln – Timo Kläner, Henning Traut, Fabian Schmall, Pascal Popken, Bajrush Sabani – Dennis Haren, Olli Schewe –*– Tom Voigt, Kevin Prahm, Michael Grams, Nils Pucknat, Julian Burkhardt.

Gelbe Karten:

2 für Stenum (Max, Jussuf), 4 für Wüsting

Saison 2016/17

Donnerstag, August 4th, 2016

VfL Stenum AHAm kommenden Sonntag beginnt für die IV. Herren des VfL Stenum das Abenteuer 4. Kreisklasse. Nach dem ziemlich überlegenen Meistertitel in der vergangenen Saison möchten wir uns in dieser Spielzeit in der Liga etablieren und nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

Mit unverändertem Trainerteam geht es mit einem leicht veränderten Kader in die Saison:

Tor:
Maximilian Hoolt (neu, eigene II. Herren), Holger Kaatz

Defensive:
Jörn Steiner, Steven Flegel (neu, eigene II. Herren), Fabien Nordbruch, Michael Grams, Tobias Abeln, Henning Traut, Timo Kläner, Nils Pucknat, Max Anxel genannt Bövingloh (neu, zuletzt BTS Neustadt Bremen), Julian Burkhardt

Offensive:
Dennis Haren, Tom Voigt, Pascal Popken, Jan-Oliver Schewe, Daniel Kühnemund, Hergen Kaatz, Sebastian Wachtendorf (neu, eigene III. Herren), Timo Richter (neu, eigene III. Herren), Bairush Sabani (neu, RW Hürriyet), Fabian-Justus Schmall, Kevin Prahm

Abgänge:
Gerd Kilian, Ingo Hammer, Lars Janßen, Michael Eckstein, Denis Hönemann, Benedict Eberhardt, Torben Thießen, Andreas Spolwind, Tim Lange, Axel Kloppenburg, Sven Tiefringer (alle eigene V. Herren)

Unsere Heimspiele werden -wie zuletzt auch- Sonntags um 10 Uhr in Stenum ausgetragen. Zukünftig trainieren wir Donnerstags von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr.

Über zahlreiche Unterstützung bei unseren Spielen freuen wir uns immer!