zur VfL Stenum IV-Startseite

Monatsarchiv für März 2017

Harpstedter TB III – VfL Stenum IV 1:3 (1:1)

Montag, März 27th, 2017

harpstedter-tb-vfl-stenum-ah.jpgAm Sonntag, den 26.03.2017 konnten wir unsere Negativserie beenden und nach jeweils 3 Niederlagen und 3 Auswärtsniederlagen in Serie beim Harpstedter TB III mit 3:1 gewinnen.

Auf schwierigem Geläuf hatten wir den besseren Start erwischt, als Timo eine sehenwerte Kombination über Max und Henning mit einem feinen Lupfer aus gut 20 Metern abschloß. Wir wollten gleich nachlegen, aber die Gastgeber konnten nach 20 Minuten ausgleichen. Einen Freistoß aus halbrechter Position über die Mauer rutschte Max durch die Hosenträger und er war der einzige, der den Ball nicht hinter der Linie gesehen hat ;-) Danach konzentrierten sich leider beide Mannschaften darauf, sich gegenseitig und den jungen Schiedsrichter, der seine Sache aber alles in allem zufriedenstellend machte, anzumeckern.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen wir wieder die Kontrolle, kamen aber erst nach einem „Frustlauf“ nach Verteidiger Nordi aus der eigenen Hälfte und anschließendem Hammer in die kurze Ecke zur erneuten Führung. Kurz darauf wird Dennis auf seinem Weg zum Tor vom letzten Mann (!!!) gehalten, worauf es nur gelb und Freistoß gab. Diesen verwandelte Max aber souverän mit einem Schlenzer über die Mauer hinweg.

Es war heute sicherlich noch nicht alles Gold was glänzte, aber ein Schritt in die richtige Richtung, zumal und der Gegner gerade in der ersten Hälfte alles abverlangte. Nächste Woche wird es Zeit, auch mal gegen die „Top 3“ zu punkten – die Kickers aus Ganderkesee sind zu Besuch.

Tore:

0:1 Timo Richter (7. Min.)
1:1 Rick Schramm, HTB3 (20. Min.)
1:2 Fabien Nordbruch (70. Min.)
1:3 Max Bövingloh (77. Min.)

Gelbe Karten:

Bajrush, 2 für HTB3

Stenum spielte mit:

Max Hoolt – Steven Flegel, Fabien Nordbruch, Tobias Abeln – Michael Grams, Henning Traut, Max Bövingloh, Tom Voigt, Pascal Popken – Timo Richter, Bajrush Sabani –*– Mike Schmidt, Dennis Haren, Fabian Schmall, Timo Kläner

FC Hockensberg – VfL Stenum IV 3:1 (0:1)

Montag, März 13th, 2017

fc-hockensberg-vfl-stenumAm Sonntag, den 12.03.2017 gab es in Pusemuckel Hockensberg eine unnötige 3:1-Niederlage.

Dem Spiel ging ein ziemliches Schmierentheater voraus, in dem der Obmann -selber Spieler der Mannschaft- den Acker als unbespielbar (selbst bei besserem Wetter ist der „Platz“ eigentlich nicht bespielbar) ausrief. Eine offizielle Absage blieb allerdings aus, ebenso eine Anfrage auf Heimrechttausch. Somit traten wir am Sonntag vormittag dort an. Da der Gastgeber allerdings nur 11 Mann zur Verfügung hatte, legt die Vermutung nahe, dass dies vielleicht der eigentliche Grund war, zu diesem Zeitpunkt um das Spiel „herum zu kommen“.
Wir wollten von Beginn an zeigen, dass wir hier 3 Punkte mitnehmen wollen. Allerdings war ein geregelter Spielfluss in den kompletten 90 Minuten nicht möglich. Auf dem Acker konnten wir unser gewohntes Kurzpassspiel nicht unterbringen. Wenn die Gastgeber mal an den Ball kamen, wurde der Ball mit lautem Jubel der Fankurve (offenbar Gründungsmitglieder des Vereins) kraftvoll in den anliegenden Sumpf gebolzt. Ansonsten lässt sich das Spiel der Heimmannschaft wie folgt zusammenfassen: „Hoch und weit schafft Sicherheit“. Die klareren Chancen in der ersten Hälfte hatten wir, wenn auch Max 2-3 Mal in höchster Not eingreifen musste. Dennis traf wenige Minuten nach seiner Einwechslung zur verdienten Führung.
Nach dem Seitenwechsel wollten wir nachlegen, doch es kam ganz anders. Ein Spieler nahm sich den Ball vor der Mittellinie, lief in einem weiten Bogen über die rechte Seite Richtung Tor -stets freundlich begleitet durch unsere Defensive-, legte am 5-Meterraum quer auf den mitgelaufenen Goalgetter Utech, der unbedrängt ins Tor schieben konnte. Nun wollten wir wieder mit der Brechstange die erneute Führung erzielen, fingen uns nach gut einer Stunde innerhalb von zwei Minuten zwei astreine Kontertore.
In der letzten halben Stunde kam der Ball eigentlich nicht mehr nennenswert aus der Hockensberger Hälfte raus. Allerdings zeichnete sich auch hier wieder eines unserer größten Mankos ab – die Abschlussschwäche. Wir brachten die zahlreichen Chancen einfach nicht im Netz unter.
Gegen den DBV2 in der kommenden Woche ist somit zweierlei Widergutmachung angesagt: erstmal für das grottige Hinspiel (1:4) und für das Hockensberg-Spiel.

Tore:

0:1 Dennis Haren (40. Min.)
1:1 Utech, FCH (47. Min.)
2:1 Hahn, FCH (60. Min.)
3:1 Hahn, FCH (61. Min.)

Stenum spielte mit:

Max Hoolt – Steven Flegel, Tobias Abeln, Michael Grams – Timo Kläner, Max Bövingloh, Nils Pucknat, Tom Voigt, Fabian Schmall – Bajrush Sabani, Henning Traut –*– Fabien Nordbruch, Dennis Haren, Christian Krone, Mike Schmidt