zur VfL Stenum IV-Startseite

VfL Stenum IV – SV Baris II 8:0 (5:0)

7. November 2016 von Holli

VfL Stenum AH - SV Baris IIIAm Sonntag, den 06.11.2016 konnten wir in einer sehr einseitigen Partie Baris II mit 8:0 schlagen.

Der Gast aus der Lerchenstrasse musste dabei auf 8 Stammspieler verzichten und dies spürte man deutlich. Nachdem dann auch noch der angesetzte Schiri Hevemeyer nicht erschien und sämtliche Stenumer Alternativen selber im Einsatz waren, musste auch noch ein Spieler von Baris pfeifen. Dieser hatte mit der absolut fairen Partie heute aber keinerlei Probleme und erntete Lob von beiden Seiten.

Wir wollten an die letzten beiden Spiele anknüpfen und legten los wie die Feuerwehr. Nach einem Freistoß konnte der aufgerückte Tobi das viel umjubelte 1:0 erzielen. Kurz darauf dribbelte sich „Hans“ durch sämtliche Beine im Strafraum und schob locker ein. Das 3:0 besorgte Olli, nach starker Balleroberung von Dennis. Dann war wieder „Doppelpack-Christian“ an der Reihe ;) Er steuerte die nächsten beiden Tore zur sicheren 5:0-Halbzeitführung bei.

Nach dem Seitenwechsel kamen wir zuerst nicht in Tritt und überließen Baris etwas den Spielaufbau. Dabei kamen aber keinerlei gefährliche Aktionen heraus, sodass Gramsi -nachdem er in Durchgang eins bereits zweimal aus der Distanz aufs Tor schoß- nun mehr Glück hatte und sein Schuß aus gut 16 Metern den Weg ins Netz fand. Der wiedergenesene und kurz zuvor eingewechselte Max machte mit einem ebenfalls sehenswerten Distanzschuß das 7:0. Den Schlußpunkt setzte „Kopfballungeheuer“ Gramsi mit dem 8:0 nach einem punktgenauen Freistoß von Tom.

Tore:

1:0 Tobias Abeln (8. Min.)
2:0 Bajrush Sabani (16. Min.)
3:0 Olli Schewe (19. Min.)
4:0 Christian Krone (34. Min.)
5:0 Christian Krone (36. Min.)
6:0 Michael Grams (70. Min.)
7:0 Max Bövingloh (73. Min.)
8:0 Michael Grams (89. Min.)

Stenum „zauberte“ mit:

Holger Kaatz – Jörn Steiner, Fabien Nordbruch, Tobias Abeln – Michael Grams, Steven Flegel, Bajrush Sabani, Tom Voigt, Olli Schewe – Dennis Haren, Christian Krone –*– Max Bövingloh, Kevin Prahm, Timo „Rosa“ Richter

Einen Kommentar schreiben